Mitglieder Login

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
1164820

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Archiv Oktober 2016


Startseite bis 31.10.2016:

Marathon Frankfurt

8 Starter vom TV Großwallstadt gehen am 30.10.2016 um 10:00 Uhr (Achtung Zeitumstellung!) an den Start.

Kalli - Der Erfahrenste

Für Karlheinz Eppig ist es der 10. Start in Frankurt. Dadurch hat er seine eigene Startnummer auf "ewig" sicher. Trotz guter Form wird Kalli nicht auf Bestzeitjagt gehen, sondern versuchen gut durch zu kommen.

 

Michal - Der Spontanmarathon

Michal Zelensky wollte eigentlich gar kein Marathon laufen. Nach erfolgreichem Churfrankentriathlon und Berglauf in Heidelberg stimmte die Form aber, so dass er nun doch läuft. Vom Potential her ist er am Stärksten einzuschätzen. Wie schnell er angehen wird, ist aber noch offen

 

Michele - Der konsequent Fleißige

Für Michele Nickles ist es der 3. Marathon. Er steigert sich derzeit von Lauf zu Lauf. Ursprünglich wollte er nur ruhig mitlaufen. Aber die Form stimmt und warum nicht dann doch eine Bestzeit mitnehmen?

 

Yvi: Frauenpower

Yvonne Hein ist diesmal die einzige weibliche Starterin. Sie überzeugte mit einem starken Lauf beim Halbmarathon in Aschaffenburg, musste dann aber wegen einer Aduktorenverletzung eine Woche komplett aussetzen. Ob die Kraft bis zum Ende reicht, bleibt abzuwarten.

 

Stefan (Klemm): Marathon Teil 2

Bereits der 2 Marathon innerhalb von 4 Wochen. Erfolgreich ist Stefan schon in Köln mit Dani gelaufen. Die Form stimmt nach wie vor. Wir trauen Stefan einiges zu. Auch die Bestzeit!

 

Jürgen: Alles offen

Jürgen Kunkel ist mit großen Zielen vor 12 Wochen in die Marathonvorbereitung gestartet. Was jetzt dabei heraus kommt ist noch ungewiss. Die bisherige Bestzeit und die 4 h Grenze sollte in jedem Fall drin sein!

 

Markus: Chrurfrankentrailläufer

Markus Hold trainiert oft im Zweierteam und wenn er sich das Rennen richtig einteilt scheint auch hier eine Bestzeit möglich zu sein!

 

Norbert: Der älteste Newcomber

Erstaunlich aber wahr: Für Norbert ist es der erste Marathon. Sein Fehler war, den Marathonplan, der eigentlich für Edith gedacht war, in die Finger zu bekommen. Er scheint topfit zu sein um seine hohen Ziele realisieren zu können!

 

Wir wünschen allen Startern gute Beine, ein gutes Ergebnis und ganz viel Spaß auf der Strecke.

 

Wir Zuschauer stehen mindestens an den Punkten km 13, km 20, km 30 bzw. km 33.


Bestzeitenfestival beim Sunbedlauf in Kleinostheim -
Christian Haas schnellster Bäcker in 2016

 

Was für ein erfolgreicher Tag für die Großwallstädter Ausdauersportler beim Sundbedlauf in Kleinostheim über die 10 Kilometer Distanz. Am Ende gab es nur glückliche Gesichter und ein tolles Mannschaftserlebnis!
Insgesamt waren 5 Männer und 3 Frauen aus Großwallstadt am Start. Dabei wurden 4 persönliche Bestzeiten aufgestellt und Jutta Nickles schaffte das Kunststück, bis auf die Sekunde genau ihre bisherige Bestzeit zu erreichen.
Aber der Reihe nach. Gespannt waren alle auf das Duell der schnellsten Bäcker vom Untermain. Man hatte sich die Distanz von 10 km ausgesucht. Bisher war die Vergabe dieses Titels immer eine klare Angelegenheit für unseren Karlheinz Eppig. Nun bekam „Kalli“ Konkurrenz aus dem eigenen Betrieb. Christian Haas, ebenfalls Bäckermeister in der Bäckerei Eppig beschäftigt, zeigte das ganze Jahr schon eine gute Form. In Niedernberg beim Honischlauf konnte er bereits eine sehr gute persönliche Bestzeit von 0:42:44 h erzielen, während Kalli mit seine Zeit von 0:43:05 h (Römerlauf Obernburg) knapp darüber lag. Aber Christian war klar, dass er seine Zeit noch einmal verbessern muss, will er der Titelträger in 2016 sein. Er engagierte „Schleifer“ Stefan Neu als Trainer und befolgte dessen Anweisungen und Trainingspläne akribisch! Die Trainingsergebnisse waren sehr gut und die Leistungssteigerung erstaunlich. Was man mit gezielten Training auf einmal so alles erreichen kann… Kalli hatte hier die schlechteren Voraussetzungen. Er nahm die Kampfansage von Christian zwar an, musste aber den Spagat zwischen der Vorbereitung auf den schnellen 10er und dem anstehenden Marathon in Frankfurt am 30.10.2016 hin bekommen. Nächste Woche feiert Kalli ein ganz besonderes Jubiläum. Er geht zum 10. Mal in Frankfurt beim Marathon an den Start..
Zurück zum 10-km Lauf: Das Rennen ging Christian sehr schnell an, so dass Kalli zunächst abreisen lassen musste. Eine Zeit von unter 40 Minuten erschienen Kalli nicht realistisch. Aber auch Christian musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Bei Kilometer 7 war Christian in Sichtweite von Kalli. Gut zu erkennen war Christian, weil Heiko Gerhart mit dem Fahrrad als Führungsfahrzeug der Bäckerwertung neben dem führenden Christian her fuhr. Aber auch Kalli hatte gegen Ende mit Maui eine Radbegleitung. Am Ende zog Christian aber noch mal kräftig an und hatte auch noch Kraft einen langen Zielsprint hinzulegen. Die Belohnung war eine neue Bestzeit unter 41 Minuten (0:40:58 h), den Sprung von Platz 14 auf Platz 8 in der internen Alltime-Bestenliste und den vereinseigenen Titel „Schnellster Bäcker vom Untermain“. Aber auch Kalli, 50 Sekunden nach Christian ins Ziel kam konnte mit seiner Zeit und dem Wettkampf sehr zufrieden sein. Sein Kommentar nach dem Rennen: „Ich bin sehr froh, dass der Titel bei uns im Betrieb bleibt.“
Das war aber noch längst nicht alles, was wir in Kleinostheim zu bieten hatten. Michal Zelensky, in diesem Jahr mehr auf den Langstrecken zuhause, kam nach 0:44:25 h als nächster ins Ziel. Stefan Klemm fühlt sich beim TVG pudelwohl, was sich auch in seinen Zeiten zeigt. Nach dem erfolgreichen Marathon in Köln verbesserte er seine 10-km Zeit um 37  Sekunden auf 0:47:03 h. Auch Thomas Hein (0:47:52 h, minus 1,5 Minuten) und kurz dahinter Bianca Kolpak (0:48:25 h, minus 1 Minute) schafften es eine neue persönliche Bestzeit zu erzielen. Das intensive Training und das ein oder andere Sprintduell beim Mittwochslauftreff zwischen Bianca und Thomas hatten sich für beide gelohnt.
Stefan und Bianca belegten jeweils einen sehr guten 4. Platz in Ihrer Altersklasse.
Von Jutta Nickes Punktlandung (Egalisierung der eigenen Bestzeit wurde bereits berichtet. Mit Platz 2 in der Altersklasse W35 erreichte sie das beste Tagesergebnis. Auch Edeltrud Conrad erreichte ihr Ziel, in ihrem letzten Lauf in Ihrer Altersklasse noch mal eine Zeit von unter einer Stunde zu bleiben. Damit belegte Edeltrud Platz 3 in ihrer Altersklasse W55.
In der Mannschaftswertung belegte die Männermannschaft (Kalli, Michal, Stefan und Thomas) Platz 7.

 

Alltime-Bestenliste-10-km
10-km-2016

 

Bilder_Kleinostheim

TVG beim Sunbedlauf in Kleinostheim Kalli und Christian

 

Sunbedlauf, Kleinostheim, 23.10.2016, 10 km

 

Name

AK

Zeit

Platz AK

Platz M/W

Platz Gesamt

Kommentar

Christian Haas

M30

0:40:58

5

24

24

Pers. Bestzeit

Karlheinz Eppig

M45

0:41:48

7

31

33

 

Michal Zelinsky

M35

0:44:25

11

52

56

 

Stefan Klemm

M50

0:47:03

4

70

76

Pers. Bestzeit

Thomas Hein

M45

0:47:52

21

85

95

Pers. Bestzeit

Bianca Kolpak

W45

0:48:25

4

12

99

Pers. Bestzeit

Jutta Nickles

W35

0:52:36

2

23

146

(Pers. Bestzeit)

Edeltrud Conrad

W55

0:59:35

3

46

200

 

 


Marathon Frankfurt

Bis zu 8 heimische Läufer und Läuferinnen werden am kommenden Sonntag beim Marathon in Frankfurt am Start sein. Start ist nach der Zeitumstellung um 10:00 Uhr. Alle Athleten freuen sich auf die Unterstützung an der Strecke!
Hinweisen möchten wir auch jetzt schon auf den nächsten Zipfelmützenlauf am 14.12.2016 wo wir wie immer viele Läufer erwarten und gemeinsam alle Straßen in Großwallstadt ablaufen.


Startseite bis 24.10.2016:

Wer wird schnellster Bäcker vom Umtermain?

 

Der Bäcker-Countdown läuft. Am Sonntag ist es soweit. Christian fordert Kalli beim Sunbed-Lauf in Kleinostheim heraus. Beide haben sehr gut trainiert. Eine Prognose abzugeben, ist sehr schwierig.

Christian Haas hat sich in die Hände des Mönchberger Personalcoach Stefan Neu gegeben. Das hat ihm sehr gut getan! Seine bisherige Bestzeit von 0:42:44 h (erzielt am 25.06.2016 in Niedernberg) wird er unterbieten wollen und nach den gezeigten Traininsleistungen auch können.

Karlheinz Eppig macht derzeit den Spagat zwischen Marathon-Vorbereitung (30.10.2016 Marathon Frankfurt) und der Vorbereitung auf den schnellen 10er in Kleinostheim. Dafür werden immer wieder schnelle Kilometer auf der "Bauernautobahn" oder auf der altehrwürdigen Jahnkampfbahn absolviert. Kallis Bestzeit ist bereits 4 Jahre alt und liegt derzeit bei 0:40:09 h. Er hat aber bereits öfters bewiesen, dass er eine Zeit zwischen 40 und 41 Minuten laufen kann.

Einige werden den Vergleich der schnellsten Brötchenmacher hautnah beobachten. Zum einen sind zahlreiche Streckenposten von der TSG Kleinostheim und TV Großwallstadt an der Strecke und es werden zahlreiche heimische Zuschauer erwartet, zum anderen werden auch zahlreiche Läufer und Läuferinnen vom TV und SV Großwallstadt an den Start gehen, so dass auch jeweils eine Männer- und eine Frauenmannschaft in die Wertung kommen werden.

 

Was bisher geschah:

Die Saisonabschlussfeier rückt näher und es stellt sich die Frage, wer wird in diesem Jahr der schnellste Bäcker vom Untermain in 2016? Was ursprünglich eine eher scherzhafte Auszeichnung, weil "Kalli" Eppig konkurrenzlos in dieser Kategorie war, wird jetzt (fast) zur ernsten Angelegenheit.

Bäckermeister Christian Haas, ebenfalls in der Bäckerei Eppig beschäftigt hat seinem Chef den Kampf angesagt. Bisher hat Christian auf die 10-km in diesem Jahr eine 0:42:44 h (in Niedernberg) stehen. Kalli muss also nachlegen. Seine Bestzeit steht bei 0:43:05 h in Obernburg.

Showdown ist der Sunbed-Lauf in Kleinostheim. Hier werden beide Kontrahenten am Start sein!

Christian hat extra für dieses Duell einen Privat-Coach engagiert. Seit dem geht seine Leistungskurve stark bergauf.

Wir sind gespannt und freuen uns auf dieses brisante, freundschaftliche Duell!


Corinna Kalbfleisch finisht beim Marathon in München unter 3:30 h!

Das muss ein perfektes Rennen gewesen sein. Extrem gleichmäßig lief Corinna Kalbfleisch beim Marathon in München ihre Kilometer. Nicht nur dass die 2. Hälfte fast exakt gleich schnell wie die erste Hälfte war, nein auch die Splitzeiten waren alle konstant. Heraus kam das Traum- und Wunschergebnis von einer Zeit von unter der magischen Grenze von 3:30 h. Nach 3:28:58 h war Corinna im Ziel. Damit belegte sie Platz 14 in ihrer Altersklasse und Platz 47 von 1261 gemeldeten Frauen. Zudem belegt Corinna Platz 5 in der Unterfränkischen Bestenliste.

Mit dieser persönlichen Bestzeit baute sie ihren Vorsprung in der Alltime-Bestenliste im Marathon bei den Frauen deutlich aus!

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisdetails

Alltime-Marathon-Bestenliste

Marathon-Bestenliste-2016


Christian Haas sammelt weiter Punkte im Cordenka-Cup

Auch im 8. Lauf der Cordena-Cup-Wertung war Christian Haas wieder am Start und sammelte Punkte. Beim Kuckuckslauf in Königshofen kam Christian nach 0:45:30 h ins Ziel. Der Lauf ist derzeit noch nicht in der Wertung aufgenommen. Nach dem 7. Lauf lag Christian auf dem 4. Platz in seiner Altersklasse in der Cordenka-Cup-Wertung. Da geht noch was!

 


Startseite bis 09.10.2016:

Daniela Schindler knackt an der Seite von Stefan Klemm die 4 h Grenze bei ihrem Marathon-Debüt!

Schon wieder ein neuer "Marathoni" beim TVG/SVG Ausdauersport! Nach durchwachsener Vorbereitung auf

ihren ersten Marathon erreichte es Daniela Schindler gleich bei ihrem ersten Versuch die 4 h Grenze zu unterbieten. Danach sah es vor wenigen Wochen noch nicht aus. Immer wieder wurde sie von einer Verletzung geplagt am Training gehindert. Erst gegen Ende lief es wieder rund. Unterstützt wurde Daniela während des Trainings und beim Wettkampf von Stefan Klemm, der zeitgleich mit Daniela nach 3:59:18 h ins Ziel kam. Beide waren überglücklich im Ziel. Auch hier zeigte sich wieder einmal, dass Ausdauersport kein Einzelsport ist, sondern dass man in der Gemeinschaft viel mehr erreichen kann! Eine tolle Teamleistung!

Daniela: "Danke für die vielen Glückwünsche! War ein schönes Erlebnis. Ohne Stefan hätte ich das nicht geschafft! Und das wichtigste: Der Oberschenkel hat gehalten."

Stefan: "Vielen Dank für Eure Glückwünsche! Hatten Spaß und eine geniale Laufzeit!"

Bilder folgen!

 

Athletenbericht_Daniela

 

Ergebnisdetails

Marathon-Alltime-Bestenliste

Marathon-2016


Yvonne Hein beim Halbmarathon in Aschaffenburg in der W45 auf Platz 1!

Völlig überraschend gewann Yvonne Hein die Altersklasse W45 beim Halbmarathon in Aschaffenburg. Nach der spontanen Anmeldung im Laufe der vergangenen Woche lief sie ein konstant gleichmäßiges Rennen und kam bei idealen Laufbedingungen nach 1:44:32 h ins Ziel. Dabei blieb sie nur knapp über ihrer bisherigen Bestzeit auf dieser Strecke. Auch Heike Ziemen war mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Auch sie erreichte mit 1:58:23 h ihr Ziel unter 2 h zu bleiben deutlich. Heike belegte einen guten 8. Platz in der W45.

Ergebnisdetails

Bilder_Aschaffenburg

HM-Bestenliste-2016

http://tvg-ausdauersport.de/images/stories/maui/Aschaffenburg_HM_Heike_Yvi.JPG


Michal beim Trail Marathon in Heidelberg erfolgreich

Nur eine Woche nach seinem Start im 2er Team beim Churfrankentrailrun startete Michal Zelensky beim Half Trail in Heidelberg. Zurückzulegen waren 30 km mit ca. 1000 hm. Trotz der Vorbelastung vom Churfrankentrailrun schaffte es Michal unter 3 h auf der anspruchsvollen Strecke das Rennen zu beenden.

Ergebnisdetails


Startseite bis 03.10.2016:

66 km unterwegs auf einsamen Spessartpfaden:
TVG Ausdauersportler beim Churfranken Trailrun zweimal auf dem Podest

 

Es ist schon ein besonderes Event, und es zieht immer wieder viele Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern in seinen Bann. Der Churfrankentrail schickt seine Teilnehmer in den verschiedensten Konstellationen, von austrainierten wagemutigen Einzelstarten bis zur 5er-Teamstaffeln auf teils einsamsten Pfaden von Miltenberg bis zum Zielort nach Sulzbach. Und während sich bei den großen Straßenläufen meist mehrere tausend Mitläufer in engen Straßen um die besten Zeiten streiten, verliert sich hier das Feld dann doch irgendwo zwischen Collenberg und Geishöhe, spätestens aber bei Wildensee oder Hausen auf den einsamen Höhen und Tälern des Hochspessarts. Somit können die Läufer, trotz aller körperlichen Anforderungen im Auf und Ab, immer wieder ungestört einen deftige Prise Natur pur mit „einsaugen“

TVG mit drei Teams am Start

Unsere Ausdauersportabteilung war in diesem Jahr mit drei Teams am Start und die legten von Beginn an mächtig los. Die 5 er Mixed Staffel musste nach mehreren Ausfällen mehrmals umgebaut werden und ging letztendlich mit Bianca Kolpak, Edith Herdt, Thomas Mauerhoff, Norbert Herdt und Schlussläufer Thomas Hein an den Start. Corinna Kalbfleisch und Michal Zelensky, sowie Petra Bathon und Markus Hold stellten sich den Herausforderungen jeweils in zweier Mixed Teams. Stefan Neu startete zudem noch im Team "FF Mönchberg" im Zweierteam. Am Ende der 66 km waren unsere Mannschaften mit ihrem Abschneiden weit mehr als zufrieden. Petra und Markus finishten in tollen 7:41 Stunden, Corinna und Michal beendeten das Rennen in  6:26 Stunden, der zweitbesten Zeit ihrer Kategorie und als Gesamtzehnte!  Damit war ebenso wenig zu rechnen wie mit dem deutlichen zweiten Platz des 5er Teams in der Mixed Wertung, in 6:07 Stunden und mit fast einer halben Stunde Vorsprung auf das drittplatzierte Team.  Sicher ein Grund zum Feiern - mehr noch, den 24.09. für den Traillauf 2017 gleich in den Terminkalender einzutragen.

Ergebnisdetails

 

Bilder

 

Churfrankentrailrun 2016