Mitglieder Login

Statistik

Beitragsaufrufe
2292361

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Kalli und Michele absolvieren die Marathondistanz

 

Was als Idee zur Aufrechterhaltung der Motivation seitens Jutta begann, endete für Kalli und Michele mit einem Lauf über 42,2 km. Doch der Reihe nach.

 

Jutta spielte schon Ende 2020 mit dem Gedanken, im Frühjahr 2021, genauer gesagt am Sonntag den 09.05.2021 (geplanter Termin für den Marathon in Mainz, der allerdings schon frühzeitig abgesagt wurde) eine Marathondistanz zu absolvieren. In einem Zustand geistiger Umnachtung sagte Michele zu, ebenfalls auf dieses Ziel zu trainieren. Entsprechende Trainingspläne waren schnell rausgesucht und die Qualen begannen.

 

Als Michele Kalli von diesem Vorhaben erzählte, war er sofort zu Stelle: „Den Marathon werde ich zwar nicht laufen, aber bei den (meisten) Trainingseinheiten bin ich dabei!“. So kam es, dass Kalli und Michele öfters auf der „Bauernautobahn“ oder auch beim gemeinsamen langen Sonntagslauf zu sehen waren. Jutta drehte indes meistens alleine ihre berühmtberüchtigten „Ortsrunden“. Leider machte bei ihr der Oberschenkel Probleme, weshalb sie sich vernünftigerweise dazu entschloss, das Vorhaben abzubrechen, um keine langwierige Verletzungspause zu riskieren.

 

Es kam dann, wie es kommen musste: Kalli meinte gegen Ende der 12-wöchigen Vorbereitung, dass er ebenfalls probieren wolle, an besagtem Tag die 42,2 km zu absolvieren. Schließlich habe er ja fast alle Einheiten absolviert. Juttas Kommentar zu Michele: „Das habe ich gleich gewusst, dass er sich das nicht nehmen lässt“.

 

Dankenswerterweise übernahm Jutta am „Marathontag“ mit dem Fahrrad die Rolle des Begleitfahrzeugs, ausgestattet mit Iso-Getränken, Wasser und „leckeren“ Gels.
Alles lief soweit nach Plan, die Pace von 05:20 Min / km (Zielzeit somit: 03:45:00 Stunden) wurde recht konstant eingehalten. Leider meldete sich bei Kalli nach ca. 31km die Wade zu Wort… es lag also nicht an mangelnder Kondition, dass Kalli ab dieser Phase etwas das Tempo reduzieren musste. Er hatte für die verbleibende Distanz nun Karola mit dem Fahrrad an seiner Seite, die ihn weiter motivieren konnte.
Michele versuchte alleine, die Pace von 05:20 Min / km aufrecht zu erhalten. Auf Grund der hohen Temperaturen an diesem Tag von bis zu 28 Grad gelang auch ihm das nicht ganz.

 

Trotzdem waren beide am Ende mit ihren Zeiten von 03:46:28 Stunden (Michele) und 03:57:31 (Kalli) sehr zufrieden. Beide waren sich einig, dass unter Wettkampfbedingungen noch etwas mehr drin gewesen wäre – hoffen wir, dass die beiden das bald wieder unter Beweis stellen können!