Mitglieder Login

Statistik

Beitragsaufrufe
1995176

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Startseite bis 17.08.2021:


Der Ironman kann kommen!

 

Edith Herdt am 15.08. in Frankfurt am Start
Eigentlich hätte es Roth sein sollen. Für die EM der Europäischen Triathlon Union hatte Edith einen Startplatz für die Nationalmannschaft der Altersklassen in der Tasche. Dass es nun doch der Wunschort Frankfurt wird, liegt an der Corona bedingten Verschiebung auf den August. Durch Um- oder Abmeldungen waren zuletzt noch einige Startplätze zu vergeben. Aber auch beim heimatnahen Ironman geht es auf der gleichen Distanz um Europäische Medaillen, darüber hinaus winkt der Veranstalter auch noch mit den begehrten Tickets nach Hawaii. Edith freut sich durch den Wechsel an die Mainmetropole auch auf mehr Support und Zuschauer an der Strecke.

 

 

 

Letzte lange Trainingseinheit (34km Laufen) geschafft.

 

 

Vorbereitung gut gelaufen
Bereits im November startete Edith ihre Vorbereitung. Zu Buche stehen trotz zwischenzeitlich geschlossener Schwimmbäder ca. 90km Schwimmen, 1350 Km Laufen und 7700 Km auf dem Rad. Um das ganze einzuordnen: Alleine beim Laufen hätte das für die Strecke einmal längs und noch einmal quer durch Deutschland gereicht. In Zeit ausgedrückt war sie über 400 Stunden in Bewegung. Dass Edith, trotz eines Sturzes beim Radfahren, in der gesamten Vorbereitung keine einzige wichtige Einheit ausgelassen hat, spricht für sich! Nun fühlt sie sich fit und austrainiert und fiebert dem Start entgegen. Hoffen wir alle, dass diesmal der Wettergott gnädiger gestimmt ist. Im Jahr 2019 finishten an gleicher Stelle mit Yvonne Mauerhoff, Thomas Mauerhoff, Stephan Neu, Thomas Hein und Norbert Herdt 5 TVG-Ausdauersportler bei fast 40 Grad und wolkenlosem Himmel. Es war eine einzige Hitzeschlacht.
Auch Tim Bräutigam am Start
Sollte die Stadt Frankfurt nach aktueller Corona Lage das Rennen freigeben, und danach sieht es aus, wird neben Edith auch der Großwallstädter Tim Bräutigam am Start stehen. Tim ist bedingt durch die Absage im Jahr 2020 immer noch der amtierende AK-Europameister und Titelverteidiger auf der Königsdistanz. Doch während bei ihm bereits ein Start auf Hawaii zu Buche steht, geht es für unsere TVG-Debütantin zuallererst um das Ankommen am Römerberg. Dazwischen liegt für beide aber noch 3,8 km Schwimmen, 183 km auf dem Rad und ein kompletter Marathon. Fehlt dann nur noch der verbale Ritterschlag des Sprechers am roten Teppich am Römerberg. „You are an Ironman!“

 

 

Edith, Tim wir wünschen euch viel Erfolg und Ausdauer

 

 


Re-Start TVG Ausdauersport

 

Die Inzidenzzahlen sinken, und gemeinsamer Sport, vor allem an der frischen Luft ist wieder unter Einschränkungen erlaubt. Darauf haben wir schon lange gewartet. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir nur allein, zu zweit oder mit unserem eigenen Haushalt sporteln durften. Der Re-Start des TV Ausdauersports wurde bereits in der vergangenen Woche erfolgreich vollzogen. So fand bei idealen Bedingungen vergangenen Dienstag bereits unser erstes gemeinsames Schwimmtraining im wunderschönen Main-Auen-Bad statt und auch unser seit 12 Jahren etablierter Mittwochs-Lauftreff konnte (fast) wie gewohnt stattfinden. Beides natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Bedingungen, mit Teilnehmerregistrierung und Hygienekonzepten.

 

Die Freude war riesengroß und man merkte allen an, dass es Zeit wurde, dass man wieder gemeinsam Sport treiben kann.

 

Hier unsere aktuellen (festen) Trainingszeiten im Sommer
(weitere Trainings finden nach Absprache in verschiedenen Kommunikationsmedien statt:

  • Montags, 18:00 Uhr  Mountain-Bike-Treff (Startpunkt und Strecke kann über einen Link MTB-Auswahl eingesehen werden)
  • Dienstags: 18:00 – 19:00 Uhr: Schwimmtraining Main-Auen-Bad
  • Mittwochs: 18:15/18:30 Uhr: Einführungsrunde/TVG Lauftreff
  • Samstag/Sonntags: Langer Lauf und/oder Radausfahrten nach Vereinbarung

Wettkämpfe in 2021

 

In diesen besonderen Zeiten ist weiter vieles ungewiss.

 

Vor 2 Wochen wurde beispielsweise die Triathlon-Langdistanz in Würzburg-Erlabrunn Corona bedingt abgesagt. Ralf Orth und Thomas Mauerhoff waren gemeldet. 6 Monate Vorbereitung waren somit umsonst? Nein, denn jetzt versuchen die beiden am Sonntag, einen Privat-Triathlon gemeinsam in der Heimat zu finishen. 3,8km Schwimmen im Honisch Beach, 2x 90 Kilometer im Odenwald auf dem Rennrad und ein Lauf-Marathon auf einer Schleife zwischen Aschaffenburger Wasserwerk und „Trischbisch Brinnsche“ stehen ab 6:00 Uhr morgens auf dem Programm.

 

 

Ähnlich hatte es zuletzt schon Steffen Suffel gemacht. Seinen ursprünglichen Plan „Running home for Christmas“, einen Lauf über Berge, Stock und Stein von seiner jetzigen Heimat Frankfurt nach Großwallstadt musste Steffen in das Frühjahr verschieben. Am 21.05.2021 war es dann soweit. In seinem „Home2Home on Trails von Frankfurt nach Großwallstadt lief er einen Ultramarathon von 60,3 km mit 550 Höhenmetern in einer Zeit von 6:30:19 h (Nettozeit: 6:09:10 h). Alle die wissen wollen, wie es ihm dabei erging, was er erlebt hatte und wie das aussah, können sich auf unserer Homepage seinen Athletenbericht unter www.tvg-ausdauersport.de

 

(Athletenberichte->2021->Berichte 2021->Steffen Suffel: Home2HomeRun) alle Details ansehen.

 

 

Edith Herdt ist am 04. September bei der legendären Challenge in Roth angemeldet. Sie startet dort als Mitglied der Altersklassen Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften auf der Langdistanz. Die Vorbereitung läuft nach Plan und wir drücken ihr die Daumen, dass der Wettkampf stattfinden kann.

 

Ähnlich gut vorbereitet ist Bianca Kolpak. Sie trainiert emsig für den 11. Vulkan-Cross-Triathlon in Schalkenmehren am 31.07.2021. Auch ihr ist es zu wünschen, dass sich die vielen Trainingseinheiten bezahlt machen.

 

Startseite bis 08.08.2021:


Endlich wieder Wettkampf!

 

Bianca finisht mit hervorragendem Ergebnis beim 11. VULKAN-Cross-Triathlon in Schalkenmehren.

 

Endlich wieder ein richtiger, fast - bis auf die üblichen Hygieneregeln- „normaler“ Wettkampf!

 

Bianca startete am Samstag (31.07.2021) beim 11. VULKAN-Cross-Triathlon in Schalkenmehren / Vulkaneifel. Bei der „Vulkan-Distanz“ (zeitgleich auch Austragung der Deutschen Meisterschaften auf dieser Strecke) hieß es nach zwei Schwimmrunden (inkl. Landgang) von insgesamt 1500 m im Vulkankratersee „Schalkenmehrener Maar“ eine Mountainbike-Strecke von rund 32 km und über 1.000 Höhenmeter (!) zu überwinden, bevor es auf die ca. 8,5 km lange Laufstrecke mit mehr als 300 Höhenmetern ging. Alles in allem ein äußerst harter und fordernder Wettkampf.

 

Fast schon erwartungsgemäß ließ es Bianca richtig krachen. Lohn ihrer akribischen Vorbereitung, bei der sie so manchen TVG-Ausdauersportler beim „Mittwochslauf“ gehörig zum schwitzen brachte, war am Ende ein herausragender 5. Platz in ihrer Altersklasse!

 

Herzlichen Glückwunsch und gute Erholung - die Erfrischung hast Du Dir mehr als verdient!

 

 

Ergebnisse

Link zu den Bildern 

 

 

Startseite bis 01.08.2021:


Neue Bilder aus diesem Jahr

Wir haben neue Bilder erhalten und zur Verfügung gestellt:

01.02.2021: Virtuelle TVG-Abschlussfeier

 

21.02.2021: Radtour_Jens_Yvi

 

09.05.2021: Marathon Kalli und Michele

 

03.06.2021: Radtour Yvi und Bianca

 

20.06.2021: Honisch-Man mit Ralf und Maui

 

27.06.2021: Goldbacher Ultra mit Bianca und Nadine

 


Die Pandemie schreibt ihre eigenen TVG- (Triathlon) Geschichten

Bereits im vergangenen Jahr 2020 macht Corona fast allen unseren Wettkämpfern einen dicken Strich durch die Rechnung. Die meisten unserer Athleten mussten nach vielen, vielen Rad-, Lauf- und Schwimmkilometern enttäuscht ihre Vorbereitung abrechen und auf das nächste Jahr verschieben. Aber auch das Jahr 2021 hatte, zumindest bislang, für den Triathlon Sport noch nichts Gutes parat. Es hagelte weiter Absagen im Wochentakt und erneut mussten Vorbereitungen und auch Ambitionen begraben werden.

Besonders hart traf es in diesem Jahr Thomas Mauerhoff, Ralf Orth und Jason Rogers. Die drei hatten für den ersten Frankenmann Triathlon, der am 20.06. im Raum Würzburg über die komplette Ironman Distanz gehen sollte, gemeldet und sich entsprechend 6 Monate vorbereitet. Doch dann, drei Wochen vor dem Wettkampf, kam die Absage. Die Enttäuschung war entsprechend riesengroß! Sollten die 6 Monate Vorbereitung umsonst gewesen sein? All die vielen Kilometer auf dem Rad, in Turnschuhen, das viele ausdauernde Schwimmen, teils schon ganz frühmorgens im See oder Schwimmbad? Nein, denn die Pandemie schreibt nicht nur ihre eigene (Triathlon) Geschichten, man kann auch selbst eine hinzufügen.

 

TVG Heimat-Langdistanz Triathlon

Das Resultat: Nach dem Solo Start von Stephan Neu in 2020 nun der zweite Heimat-Langdistanz Triathlon. Die Teilnehmer: Maui und Ralf! Und - fast die gesamte Ausdauersportabteilung! Corona-gerecht in kleinen Gruppen, verteilt als Betreuer an den Verpflegungsstationen, als Zuschauer oder sogar Teil-Mitschwimmer, -Fahrer oder -Läufer.

 

Pünktlich um 6:00 Uhr erfolgte unter den Klängen von Hells Bells der Startschuss zum Schwimmen am Honisch Beach. Die selektive Radstrecke führte dann auf zwei Runden 183,3km und 1750hm rund um den Otzberg bis Vielbrunn in den Odenwald und der finale Marathon wurde auf zwei Schleifen zwischen Möbel Kempf und Trischbach-Brünnchen direkt auf dem Main Radweg absolviert. Anzumerken ist, dass es für Ralf der erste Marathonlauf überhaupt war - und das gleich im Rahmen einer Langdistanz! Respekt! Für Maui war es bereits das neunte Mal, dass er dieses Format absolvierte.-Neunmal Respekt! Dass die beiden dann nach den Strapazen glücklich und zufrieden den Zielstrich passierten, erübrigt sich zu erwähnen. Dass ihnen aber dann als Überraschung auch ein würdiger Zieleinlauf mit kleiner aber feiner Siegerehrung samt Honischman-Medaille und Shirt bereitet wurde, das hatten die beiden so wohl nicht erwartet!

 

Name

Schwimmen

W1

Rad (Brutto)

Rad (Netto)

W2

Laufen

Gesamt

Maui

1:36:10

0:03:35

6:43:04

6:32:22

0:02:30

4:25:00

12:50:19

Ralf

1:32:32

0:06:16

6:45:43

6:35:40

0:05:01

5:33:00

14:02:32

 

 

 

Glückwunsch an die beiden Finisher und besten Dank an alle, die zum Gelingen dieser tollen TVG internen Veranstaltung beigetragen haben!

 

Bianca Kolpak und Nadine Greco beim (Höhenmeter-) Halbmarathon in Goldbach am Start

Die legendäre Wintercross-Serie in Goldbach wurde zwar ebenfalls Corona-bedingt abgesagt, die Goldbacher haben aber ein Format gefunden, in dem regelgerecht und ohne Risiko ein Wettkampf stattfinden kann. An 3 Wochenenden (Sa/So) kann jeweils ein Halb- oder ein Marathon im Rahmen des 1. Goldbacher-Cross-Challenge gelaufen werden. Und das mit sehr vielen Höhenmetern!

 

Genau das Richtige für unsere 2 Berg-Spezialistinnen Bianca Kolpak und Nadine Greco. Sie waren am Samstag in Goldbach am Start und absolvierten gemeinsam die 21,22 km mit insgesamt 488 (!) Höhenmetern. Trotz dieser Höhenmetern benötigten die beiden TVG Damen nur 2:16:56 h!
Herzlichen Glückwunsch und allen Respekt vor dieser Leistung!