Mitglieder Login

Statistik

Beitragsaufrufe
2159640

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Startseite bis 15.10.2021:

Starke Leistung beim Triathlon Alzenau (19.09.2021)

 

In einem sehr stark besetzten Feld von 239 Teilnehmern zeigte Jason Rogers ein weiteres Mal seine herausragende Form. Auf der Sprintdistanz (550m Schwimmen, 19,8 km Rad, 5 km Laufen) belegte er nach nur 01:07 Stunden einen tollen 7. Platz und den 23. Gesamtrang. 

 

Auch Dir herzlichen Glückwunsch, Jason!

 

 

Ergebnisse


Startseite bis 19.09.2021:

 

Landkreislauf Miltenberg 2021 – Die harte Prüfung für schnelle Zehner!

TVG setzt auch hier ein Ausrufezeichen.

 

Nicht nur die Königsdisziplin Langstrecke, sondern auch die die kürzeren schnellen Einheiten fordern den ganzen Ausdauersportler. Schon gleich nach dem Startschuss drehen die Pulsuhren da oft schon in den harten roten Bereich, also dahin, wo es besonders wehtut und der innere Schweinehund ganz besonders um Luft schnappt. Wenn dann auch noch der Veranstalter coronabedingt eine 10 km Strecke statt in den Wald in ein Stadion verlegt, wo dann die Runden nach der anderen mehr oder weniger monoton abgespult werden müssen, wird es nochmal um eine Nummer härter. Der Konkurrent um die Platzierung ist immer im Blickfeld! Genau das taten sich unsere TVG Cracks Steffen Suffel und Jason Rogers am Wochenende beim Landkreislauf an. Das Ziel: Die magischen 40 Minuten sollten fallen, neue Bestzeiten in unsere TVG-Bestenliste eingetragen werden. Schon vom Start weg stellten sie ihre Uhren auf die entsprechenden Rundensplits ein. Steffen ging das Rennen zunächst etwas defensiv aber, merkte aber schon bald, dass er Gas geben musste, um seine Zwischenzeiten zu erreichen. So konnte er auf die nächste Gruppe mit der besten Frau aufschließen, die dann auch exakt sein Tempo abspulte. Beste Voraussetzungen also für ein gutes Finish, zumal dort der Trainer jede einzelne Runde „lautstark“ mitstoppte. Drei Kilometer vor dem Ziel verabschiedete er sich aber von der kontinuierlich langsamer werdenden Mitstreiterin und zog das Tempo weiter an. Steffen finishte als gesamt Sechster in exakt 38:53 Minuten. Eine neue persönliche Bestzeit, im TVG/SVG-Ranking weiterhin Platz 4 hinter Burkhard Müller mit seinen 38:38 aus dem Jahr 2011- Auch Jason Rogers ging das Rennen sehr gut und gleichmäßig an, hatte das Tempo seines Laufpartners zwischen Km 4 und 6 allerdings etwas schneller eingeschätzt als es tatsächlich war und sich offensichtlich zu lange daran orientiert. Als er merkte, dass es so nicht reichen würde, gab auch er Gas, hatte aber nach eigenem Bekunden schon zu viel Zeit verloren. Er finishte am Ende nur 7 Sekunden über der gesteckten Marke mit dem tollen 9. Platz in der Gesamtwertung aller Teilnehmer. Sein Fazit: „Mund abwischen und weiter, die 40 fällt demnächst auf jeden Fall!"

 

Herzlichen Glückwunsch für den strammen und spannenden Wettkampf!

 

Ergebnisse


Triathlon Ingolstadt – Der Klassiker
Olaf und Claudia Meister für den TVG am Start

 

Für den hochklassig besetzten Triathlon in Ingolstadt hatten sich Olaf und Claudia Meister gemeldet. Olaf startete auf der Mitteldistanz und hatte nach 1,9km Schwimmen und 78 km auf dem Rad noch 20,2km in Laufschuhen zu absolvieren. Mit einer Gesamtzeit von 5:18 Stunden beendete er den Wettkampf als 21. in seiner Altersklasse. Trotz einer kurzen Gehpause bei km 9, zeigte er sich mit seiner Leistung sehr zufrieden. Claudia war auf der olympischen Distanz unterwegs. 1,5km Schwimmen, 42 km auf dem Rad und 10,2km Laufen sind in dieser Disziplin zu absolvieren. Den Dreikampf beendete sie nach 3 Stunden und 47 Minuten mit dem 5. ten Rang in ihrer AK. Damit darf auch sie sehr zufrieden ihrer Leistung sein.

 

Auch Euch beiden herzlichen Glückwunsch für Euer Finish!

 

Ergebnisse

 


 

Startseite bis 15.09.2021:


Edith, You are an Iron(wo)man!“

 

Ergebnisse IM Frankfurt 2021
Edith Herdt, TV Großwallstadt
Platz 2 AK, (Platz 57 von105 Gender, Gesamt 738 von 1063)
Gesamt: 12:17
Swim: 1:24
Bike: 6:16
Run: 4:22

 

 

Edith holt den Vize Titel in Frankfurt
Mit einer überragenden Performance holt sich Edith den zweiten Platz bei den Ironman Europameisterschaften der Altersklassen. Nach 12:17 Stunden hatte sie ihr Ziel erreicht: Am Römer mit einem Lächeln die Finishline zu überqueren!

 

Trainer, Servicemann und Ehepartner Norbert hatte dagegen dicke Tränen der Freunde in den Augen, denn der Lohn der Arbeit von über 10 Monaten, auch durch die Verschiebung in den August, war in diesem Moment eingefahren. Edith hatte im Vorfeld diszipliniert alle Einheit abgespult und sich auch während des Rennens voll an die taktischen Absprachen gehalten. Nur die amtierende Weltmeisterin war schneller. Allerdings nur beim Schwimmen und Radfahren! 

 

 

Edith bedankt sich besonders bei den Supportern an der Strecke und der Motivation über den IM Chat, den sie auch als Teil ihres Erfolges verbucht. Edith, You are an Iron(wo)man!“

 

 

Tim Bräutigam holt erneut den Titel
Auch Tim Bräutigam machte ein bärenstarkes Rennen. Der amtierende AK-Europameister verteidigte seine Titel souverän und konnte schon bei Schwimmen auf die Profigruppe aufschließen. Am Ende finishte er auch in diesem Feld in einer Zeit von unter neun Stunden. Herzlichen Glückwunsch

 

Bilder

Ergebnisse


 

Platz 1 in der M30 und Gesamt 7. hieß es für Jason Rogers nach 5 KM beim Travelauf in Bad Oldesloe

 

Bericht von Jason Rogers:

Während unseres Familienurlaubes in Hamburg las ich von dem TraveLauf in Bad Oldesloe, welcher nur wenige Kilometer von uns entfernt stattfinden sollte. Nach kurzer Rücksprache mit der Familie bzgl der Realisierung und Coach Heiko, ob der Lauf als Leistungstest geeignet ist, was beide bejahten. Also meldete ich mich als weitest entfernter Starter an. Das Hygienekonzept war sehr sicher, jeder Starter befand sich unmittelbar vorher in seiner „Startbox“ unter Einhaltung der Mindestabstands. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, so sollte gleich nach 350m eine Steigung von 13-15% über 150m folgen, welche die Beine ordentlich beanspruchten. Das Läuferfeld zerriss sehr schnell, da eine Gruppe von 4 Top-Läufern um die 16min - Endzeit sich löste. Ich folgte den zwei Läufern, die das Tempo nicht mithalten konnte und in etwa meine Pace liefen (darunter ein U14-Junior), die aber dann auch in der zweiten Hälfte das Tempo nochmal verschärfen konnten und ich abreißen lassen musste. Am Ende reichte es mit einer Zielzeit von 0:19:15h zum Gesamt -7. Platz und erster meiner Altersklasse AK30.

 

 

Ergebnisse


Athletenbericht zu Biancas Crosstriahlon (Olympische Distanz) in Schalkenmehren Online

 

Zum Bericht HIER klicken