Mitglieder Login

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
1141212

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Blog Traingslager Fuerteventura 25.02-10.03.2012

13.03.2012 (und Ende):
Seit 3 Tagen sind wir wieder zuhause - die Realität hat uns wieder und die sportliche Scheinwelt der letzten 14 Tage verabschiedet sich so allmählich. Die Rückfahrt, der Flug und auch sonst alles hat geklappt. Es war ein tolles Erlebnis, eine ganz andere Art "Urlaub" zu machen. Seit Samstag sind wir fürchterlich müde und haben noch mehr Hunger als sonst. Alles bestimmt Nachwehen des Trainingslagers. Jetzt heißt es noch eine Weile die Füße stillhalten, um den gewünschten Trainingseffekt mitzunehmen.
Die Zukunft wird zeigen, wieviel uns das Trainingslager sportlich gebracht hat. Auf jeden Fall sind wir dankbar dafür, dass wir dieses Trainingslager mit tollen Wetter und netten Leuten, eine nahezu perfekten Organisation genießen konnten!

09.03.2012:
Heute war der letzte Sporttag auf Fuerteventura! Um 8:00 Uhr hatten alle gemeinsam Schwimmtraining. Wir hatten uns auf eine ruhige, letzte Schwimmeinheit eingestellt. Doch wer Steffi kennt, weiß, dass das nicht so kam. Es wurde bis zur maximalen Geschwindigkeit und zur maximalen Erschöpfung trainiert! Und das nach dem Radtag vom Vortag. Aber auch diese Stunde ging rum. Das Steffi nach dieser Einheit mit samt ihren Klamotten abschließend ins Schwimmbecken befördert wurde, ist da wohl fast selbstverständlich!
Nach dem Frühstück dann wieder zur letzten Radausfahrt. Alle wollten zusammen Kaffeetrinken und Kuchenessen in der Nobelkonditorei in Antigua. Also machten sich die Gruppen auf die 30 km lange Tour. Dort frisch gestärkt ging die Gruppe 1 auf den erweiterten Heimweg. Auch Yvi hatte sich inzwischen in die Gruppe 1 hervorgearbeitet! Mit einem Schnitt von über 28 km/h beendeten wir die Tour von 94 km. Das Training war damit aber noch nicht beendet. Es folgte der Koppellauf in Richtung Leuchturm. Dieser durfte aber nur noch 40 Minuten dauern, um nicht das jetzt wirklich abschließende Ausschwimmen zu verpassen.
Wir haben in den vergangenen 2 Wochen fast jede Trainingseinheit mitgemacht und genossen. Es ist einfach eine Freude, den ganzen Tag bei herrlichem Wetter in einer tollen Umgebung mit unglaublich netten Menschen Sport machen zu dürfen!

Bilanz maui: 31,8 km Schwimmen, 1131 km Rad / 14232 hm, 74 km Laufen, 3:44 h Stabi + Dehnung
43 Trainingseinheiten, 50411 KCal, 68:14 h
Bilanz Yvi:    31,3 km Schwimmen,  867 km Rad /   9930 hm, 33 km Laufen, 3:55 h Stabi + Dehnung

08.03.2012:
Alles was an dieser Stelle in Sachen Wind auf Fuerteventura geschrieben wurde war falsch! Heute war wirklich Wind! Aber der Reihe nach…

Da heute die richtig lange Radtour auf dem Programm stand, wurde der Radstart für die Radgruppen 1 und 2 auf 9:00 Uhr vorverlegt und das Schwimmen für diese Gruppen gestrichen. Da maui sich wieder für Gruppe 1 und yvi sich für Gruppe 2 entschied, fiel das Schwimmtraining für beide „ins Wasser“! Nach dem Frühstück ging es auch dann bald los.

Das Ziel der 2. Radgruppe mit Yvi war Corralejo, ganz im Norden der Insel. Der Wind war vor allem am Vormittag so heftig, dass man teilweise auf den Bergabstrecken kräftig treten musste, um voran zu kommen. Trotzdem setzte Yvi sich in den Kopf einmal in Corralejo gewesen zu sein. Das schaffte sie auch souverän mit Ihrer Gruppe. Nach fast 160 km und über 1400 hm saß sie fast 6,5 Stunden auf ihrem neuen Sattel! Trotz der großen Belastung fuhr sie die 160 km natürlich noch „voll“.
maui’s 7 köpfige Gruppe 1 wurde von Marco angeführt. Der Weg führte über fast alle nennenswerten Erhebungen auf der Insel. Auch hier trieb der Sturm erheblichen Schabernack mit den Teilnehmern. Der Wind war teilweise so heftig, dass alle Teilnehmer vom Sand paniert wurden! Vor allen die langen Abfahrten hatten es in sich. Aber auch die teilweise schwierigen Aufstiege mit Gegen- oder Seitenwind waren im höchsten Maße anstrengend. Aber die Gruppe war sehr homogen und nach 7:46 h standen 207 km mit einem Durchschnittstempo von über 26 km/h auf dem Tacho. Hierbei wurde 2869 Höhenmeter zurückgelegt.

Das anschließende Ausschwimmen (1,2 km) wurde auf 18:00 Uhr verlegt.

Bilanz maui: 28,6 km Schwimmen, 1037 km Rad / 13455 hm, 67 km Laufen, 3:34 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    28,8 km Schwimmen,  784 km Rad /   9230 hm, 27 km Laufen, 3:55 h Stabi + Dehnung

07.03.2012:
Heute war der letzte Ruhetag! Das Schwimmen war trotz großem Technik-Anteil und Tennisbällen erträglich, das Frühstück allemal! Der enorme Wind hatte sich im Laufe des Tages gelegt, so dass wir den Pool, die Tapas-Bar und den Strand genießen konnten. Die obligatorische Massage am Ruhetag war ebenfalls wieder erholsam und gut!
Morgen gibt es wieder eine lange Radtour. Wie lange Yvi und maui radeln werden steht noch nicht fest. Insgesamt geht es jetzt dem Ende entgegen!

Bilanz maui: 27,4 km Schwimmen, 832 km Rad / 10508 hm, 67 km Laufen, 3:34 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    27,6 km Schwimmen, 624 km Rad /  7830 hm, 27 km Laufen, 3:55 h Stabi + Dehnung

06.03.2012:
Das Wetter auf Fuerte ist durchweg schön aber auch sehr unterschiedlich. Während es am Montag außnahmeweise fast windstill war und dadurch die Temperaturen auf 28 Grad gestiegen waren, ist es heute wieder windig! Normalerweise kommt der richtige Wind erst gegen Mittag. Auch das war heute anders. Um 6:30 Uhr beim Nüchternlauf bließ uns der Wind mit voller Kraft entgegen. Yvi schonte ihr Bein und ist nicht mitgelaufen. maui lief mit der schnellsten Truppe erst Richtung Leuchturm, um dann Richtung Meer abzubiegen. Der Rückweg verlief dann gemütlicher. Nach der Stärkung beim Frühstück, ging es dann wieder auf dem Rad nach Paguera zum "Kraft am Berg Training". Die Hinfahrt war diesmal gemütlicher, aber der Wind am "Hausberg" stand nicht günstig. Trotzdem konnten sich die Zeiten sehen lassen. Yvi war dabei und hat erneut den Berg 3 mal erklommen. maui steigerte sich auf 5 mal Berg fahren. Die Rückfahrt war wieder eine einzige Freude. Der Wind trug uns bei gerader Strecke bei Tempo 48-52 heim. Insgesammt waren es bei Yvi 87 km mit fast 1400 hm, maui kam auf 111 km und 1770 hm.
Dort folgte das Ausschwimmen und die Dehnung mit Julia.  

Bilanz maui: 25,6 km Schwimmen, 832 km Rad / 10508 hm, 67 km Laufen, 3:34 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    25,8 km Schwimmen, 624 km Rad /  7830 hm, 27 km Laufen, 3:55 h Stabi + Dehnung

05.03.2012:
Wieder ein vollgepackter Sporttag. Schwimmen, diesmal war unsere Gruppe um 8:30 Uhr dran. Kraftausdauer war im Schwimmtraining angesagt. Das kam eher maui entgegen. Danach etwas hektisch das Frühstück, denn um 11:00 Uhr war Abfahrt zum Radfahren. Yvi wird immer mutiger und ließ sich von maui überreden in der Gruppe 2 mitzufahren. So konnten beide diese Tour zusammen fahren. Yvi überzeugte nicht nur sich, sondern auch die anderen Fahrer! Als einzige Frau in der Truppe kam sie sogar mit den Bergen richtig gut zurecht und erntete Lob von allen Seiten! Auf dem Tacho standen am Ende 78 km mit fast 1000 hm und einem Schnitt von über 26 km/h.
maui lief dann mit Heiko und Stefan noch eine Sondereinheit bevor es dann wieder alle gemeinsam zum Lauf-ABC mit Marco ging. Das ging auch ganz gut bis zum letzten Steigerungslauf als es Yvi in die Wade platzte. Jetzt muss abgewartet werden, wie sich die Wade entwickelt. Ob Yvi den morgigen Nüchternlauf um 6:30 Uhr mitmacht ist eher unwahrscheinlich. Das obligatorische Ausschwimmen konnte trotztem absoviert werden. maui traf sich dann noch mit den anderen zum abschließenden Dehnen.
Morgen dann wieder der Nüchternlauf, Kraft am Berg sowie Stabi und Dehnung!

Bilanz maui: 24,4 km Schwimmen, 721 km Rad / 8738 hm, 52 km Laufen, 2:49 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    24,6 km Schwimmen, 537 km Rad / 6430 hm, 27 km Laufen, 3:10 h Stabi + Dehnung

04.03.2012:
Der Tag war voll gepackt mit Sport, aber so allmählich hat man sich an den Ablauf gewöhnt. Das Schwimmen um 7:30 Uhr ist fast schon Routine (1,9 km mit viel Technik und Beine).
Dann war außergewöhnlich viel Zeit bis zur Radabfahrt um 12:00 Uhr. Es ging zu einem abgelegenen Tal in verschiedenen Gruppen. Alle Gruppen trafen sich dort. Technik und Intervalltraining standen auf dem Programm. Es wurde einbeinig und fahren mit hoher Frequenz geübt. Ein ungewohntes Radtrainig aber richtig gut. Danach war eigentlich nur noch die Heimfahrt geplant. Doch maui schloss sich einer Radtruppe an, die eine zusätzliche Fahrt nach Antigua unternahm um einen Donat zu essen und auf dem Rückweg den extremen Wind für eine schnelle Fahrt auszunutzen. Der Wind auf Fuerteventura ist wirklich extrem. In Deutschland würde man "Strum" sagen. Hier ist es normal, dass der Wind bläßt, was das Zeug hält!
Maui kam auf 132 km mit ca. 1100 hm, Yvi auf 74 km mit ca. 450 hm. Dafür verpasste maui das Ausschwimmen (was natürlich nach der Stabi/Dehnung nachgeholt wurde) und kam zu spät zur Stabi.
Die Stabi und die Dehnung bei Julia war wieder ausgezeichnet und taten den angestrengten Körpern sehr gut!

Bilanz maui: 20,9 km Schwimmen, 643 km Rad / 7758 hm, 40 km Laufen, 2:19 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    21,2 km Schwimmen, 459 km Rad / 5450 hm, 24 km Laufen, 2:59 h Stabi + Dehnung

03.03.2012:
Das war heute ein toller Ruhetag!
Es gab nur eine Trainingseinheit, das morgendliche Schwimmen, diesmal wieder mit Steffi. Die Einheit begann um 9:00 Uhr. Vorher und nachher konnte man am reichhaltigen Frühstücksbüffet teilhaben und den ab 8:00 Uhr vom Hotel organisierten Triathlon verfolgen.
Das Schwimmen selbst hatte den Titel Wassergefühl und trotz der komplizierten Übungen wie „ein Bein aus dem Wasser während des Kraul-Schwimmens“ oder „Badewanne für Fortgeschrittene“ tat die Einheit recht gut. Auch der Rest des Tages war klasse. Das geniale Wetter ohne Wolken tat das Seine dazu! Wir ruhten erst am Pool, dann in der Tapas-Bar beim Mittagessen direkt am Meer und bis zu den letzten Sonnenstrahlen am Strand aus. Zwischendurch waren wir natürlich auch wieder im Meer baden!

Ruhetag in Fuerteventura

Der letzte Ruhetag ist jetzt erst wieder am Mittwoch. Bis dahin wird wieder hart trainiert. Morgen steht Schwimmen, Intervall-Radtraining, Ausschwimmen und Stabi/Dehung auf dem Programm!

Bilanz maui: 17,9 km Schwimmen, 511 km Rad / 6658 hm, 40 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi: 18,1 km Schwimmen, 385 km Rad / 4900 hm, 24 km Laufen, 1:54 h Stabi + Dehnung

02.03.2012:
Die erste Woche ist (fast) geschafft! Wir sind dankbar, dass wir bisher alles mitmachen konnten, gesund und verletzungsfrei geblieben sind. Morgen werden 10 Mann/Frau abreisen und es werden neue Teilnehmer kommen.
Heute war der Tag erneut voll gepackt: 8:30 Uhr Schwimmen; 11:00 Uhr Radfahren, danach Koppellauf und um 16:00 Uhr wieder Ausschwimmen.
Das Schwimmtraining musste Marco übernehmen, weil Steffi nicht fit ist. Die Einheit war anstrengend. Es war von GA1 bis maximales Tempo Schwimmen alles dabei. Insgesamt waren es wieder einmal 2,1 km. Danach das Radtraining. Diemal hat sich auch maui wie Yvi in der 3. Gruppe eingeordnet. Zu sehr zehrte noch der letzte Radtag! Gemeinsam fuhren wir 46 km bei ca. 500 hm. Es folgte der Koppellauf in Gruppen. Yvi lief 10,4 km, maui diesmal bis komplett hoch zum Leuchtturm über 14 km mit etlichen Höhenmeter. Das Ausschwimmen fiel am Anfang wie immer schwer, tat aber wie immer gut.
Trotz des vielen Trainings freuen wir uns auf die nächste Trainingswoche!
Morgen ist außer dem täglichen Schwimmtraining wieder Ruhetag. Das heißt, wir werden es uns heute Abend wieder gut gehen lassen!

Bilanz maui: 16,5 km Schwimmen, 511 km Rad / 6658 hm, 40 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung
Summe Woche 1: 33,51 h Sport
Bilanz Yvi: 16,7 km Schwimmen, 385 km Rad / 4900 hm, 24 km Laufen, 1:54 h Stabi + Dehnung

01.03.2012 (Abends):

Heute war wieder um 7:30 Uhr Schwimmen. 2,0 km haben wir im intensiven GA2-Bereich geschafft. Geschafft war maui auch danach. Aber scheinbar auch schon vorher, denn auf der 2. Bahn des einschwimmens erschien ein gefülltes Weizenbierglas am Ende der Bahn auf dem Startblock! Aber das war leider nur eine Wahnvorstellung oder eine Entzugserscheinung! Beim näher kommen, erwies sich das Weizenbierglas nur als Steffis orange Trinkflasche, durch die die aufgehende Sonne schien! Sehr bedenklich!
Nach dem Schwimmen ging es wieder zügig zum Frühstücken, denn um 10:30 Uhr war die Abfahrt zur längsten Ausfahrt der Woche angesagt. Maui hatte sich mit den Besten in Gruppe 1 eingeteilt. Yvi entschied sich für Gruppe 3! Es war extrem windig und auf Fuerte gibt es keine flachen Strecken. Am Ende standen bei maui über 180 km mit 2250 hm mit einem Schnitt von 27,2 km/h auf dem Tacho, bei Yvi waren es über 110 km mit über 1700 hm! Danach war vor allem maui platt! Das Ausschwimmen fiel für Beide auf Grund der langen Radzeit aus. Die Dehnung konnte zumindest Yvi noch mitmachen.

Bilanz maui: 13,3 km Schwimmen, 465 km Rad / 6158 hm, 26 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi: 13,5 km Schwimmen, 339 km Rad / 4400 hm, 14 km Laufen, 1:54 h Stabi + Dehnung

01.03.2012 (Morgens):
Gestern war Ruhetag! Ruhetag heißt erst um 8:30 Uhr Schwimmen und das als einzige Trainingseinheit! Allerdings fand dieses mit Tennisbällen statt - sehr schwierig für solche Grobmotoriker wie maui! Danach ging es ausgiebig frühstücken und entspannen. Danach waren wir im Meer schwimmen! Es war am Anfang etwas kalt, aber als man drin war, ging es ganz gut! Den Tag brachte man mit am Pool liegen und Kaffee-Trinken rum. Das Highlight war dann für Yvi und maui die Behandlung bei unserem Physio Peter. Das war einfach klasse. Wir haben gleich noch ein paar neue Termine bei ihm eingetragen! Heute wird es wieder sehr hart. Die Königsetappe ist angesagt. maui wird sich wieder in Gruppe 1 versuchen (6 h ++) und yvi in Gruppe 3 oder 4 (4 h ++). Vorher ist natürlich noch Schwimmtraining (7:30 Uhr) und nach dem Radfahren Dehnung bei Julia angesagt!

Bilanz maui: 11,3 km Schwimmen, 281 km Rad / 3908 hm, 26 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi: 11,5 km Schwimmen, 229 km Rad / 2700 hm, 14 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung

28.02.2012:

Dieser Tag war noch einmal eine sportliche Steigerung. Es fing um 5:45 Uhr an, als das erste mal der Wecker klingelte! Auf ging es zum Nüchternlauf um 6:30 Uhr. Es ist noch dunkel in Fuerteventura um 6:30 Uhr! Also ging es Richtung Treffpunkt dem Hoteleingang diesmal nicht die 111 Treppenstufen hinab, sondern schön außen herum, um sich kurz begab warm zu Laufen. Denn die erste Streckenhälfte war nur berauf angesagt. Es waren viele Teilnehmer. Aber das überrascht inzwischen wenig. Hier ist man nur mit Gleichgesinnten und Sportverrückten umgeben. Ein tolles Gefühl! Gelaufen wurde in Gruppen, man konnte sich nicht verlieren, denn jeder konnte rumdrehen, wann er wollte. Ich (maui) lief fast bis zum Ende (Leuchtturm) hoch. Nur das letzte steile Stück ließ ich aus, da meine Oberschenkel dicht machten. Immerhin stand heute noch "Kraft am Berg" auf dem Rad auf dem Programm. Yvi drehte früher rum, war aber auch mit Ihrem Lauf zufrieden.
Nach dem anschließendem Frühstück im Freien mussten wir uns wieder beeilen, da um 10:00 Uhr die Radabfahrt recht früh angesetzt war. In 4 verschiedenen Gruppen wurden zum "Berg" gefahren. Die Anfahrt führte ca. 25 km über einen steilen Pass hinüber. Die Anfahrt war auf Grund des Gegenwinds und der steilen Anfahrt sehr schwierig. Aber jetzt ging es erst los. Jeder konnte zwischen 2 und 4 Wiederholungen der Bergfahrten wählen. Alle fuhren hoch und runter. Jeder begegnete jedem mehrmals. Der Berg hatte eine Steigung von 5-7 % und war 6 km lang. Ich fuhr 4 mal in konstanter Zeit hoch, Yvi schaffte es auch 3 Mal ohne Probleme und sie unterbot sogar ihre Zeit jedes Mal. Yvi genoss vor allem die schnelle Bergabfahrt! Nach einen Kaffee ging es auf die gemeinsame Heimfahrt bei Rückenwind, einen km-Schnitt von über 40 km/h und einem Puls von unter 110! Ich kam auf 102 km bei über 1600 hm, Yvi auf 87 km bei ca. 1300 hm.
Um ca. 15:00 Uhr waren alle wieder zu Hause. Um 16:00 Uhr das tägliche Ausschwimmen, um 17:00 Uhr das Stabi und Dehnungsprogramm mit Julia, dass uns noch mal alles abverlangte, aber in Nachhinein gut tat.
Yvi und ich haben uns als Belohnung zum Abendessen eine Flasche Rotwein (den ersten Alkohol seit dem Radabbau) gegönnt. Morgen ist Ruhetag. Außer einem Schwimmtraining um 8:30 Uhr steht nur noch die Massage bei Peter auf dem Programm. Wahrscheinlich muss ich aber mit Yvi shoppen gehen (dann lieber noch mal Kraft am Berg :-) )

Bilanz maui: 9,7 km Schwimmen, 281 km Rad / 3908 hm, 26 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung
Bilanz Yvi:    9,8 km Schwimmen, 229 km Rad / 2700 hm, 14 km Laufen, 1:29 h Stabi + Dehnung

Fuerteventura, Kraft am Berg, yvi und maui

27.02.2012:
Der zweite ganze Trainingstag hatte es schon in sich! Diesmal war das Schwimmen um 8:30 Uhr für unsere Gruppe angesagt. Vorher wurde nichts gefrühstückt. Steffi hat das humane Training nun aufgegeben und gibt mit uns Gas. Vor allem die Beinübungen verfluche ich! Mir geht es wir Norbert: Nach dem Schwimmen 0 Durst! Danach (9:30 Uhr) ging es hastig mit nassen Haaren zum Frühstück und essen was in der kurzen Zeit rein geht, denn um 11:30 Uhr war die Abfahrt zum Radfahren. Vorher muss die Sonnencreme angebracht und die Radflaschen gefüllt werden. Wir schaffen es pünktlich. Ich (maui) entscheide mich wieder für die Gruppe 1, nehme mir aber fest vor, mich an den Anstiegen zurück zu halten und nicht viel im Wind zu fahren, denn ich merke den Vortag schon in den Beinen
Nachdem bei Yvi der erste Radtag in Gruppe 3 fast zu leicht für sie ging, wird sie mutiger und entscheidet sich für Gruppe 2! Beide Radtouren waren gut. Ich habe es geschafft, die 82 km mit einem Durchschnittspuls von 113 zu fahren und dass immerhin mit 1040 hm. Yvis Gruppe war sogar noch länger unterwegs und hatten auch noch ein paar Kilometer mehr (bei 800 hm). Sie hat alles gut überstanden, aber ihr Puls war recht hoch. Auch die heutigen hohen Temperaturen haben dazu beigetragen.
Ich hatte 20, Yvi nur 10 Miinuten Zeit sich vom Rad zu verabschieden, um pünktlich zum Laufen (LaufABC mit Marco) zu kommen. Wir haben es gerade so geschafft. Der Anfang war sehr schwer, die LaufABC-Übungen dann noch schwerer. Aber Marco hatte es bei jeweils 2 Sätzen pro Übung gelassen, sonst wären die Muskeln zu sehr beansprucht gewesen.
Nach dem Laufen ging es nur kurz auf das Zimmer, denn es wartete noch das täglich Ausschwimmen im 50 m Becken des Olympia-Bads. Ein tolles Schwimmbad mit eingeteilten Bahnen für jede Gruppe, welches oberhalb des breiten Strands über dem Meer liegt. Das Ausschwimmen ist eine lockere Angelegenheit bei der jeder das macht, was er möchte. Marco und Steffi boten an, ein individuelles Schwimmvideo mit Analyse zu drehen. Erst wollte ich eines machen lassen, dann habe ich gemerkt, dass ich kaum noch die Arme aus dem Wasser beim Kraulen bekam...

Nach dem Essen ging es schnell auf das Zimmer, denn um 6:30 Uhr ist morgen der Nüchternlauf angesagt!

Bilanz maui: 8,7 km Schwimmen, 179 km Rad / 2294 hm, 11 km Laufen, 35 Min. Stabi
Bilanz Yvi:    8,5 km Schwimmen, 142 km Rad / 1400 hm,   4 km Laufen, 35 Min. Stabi

 

 

 

 

26.02.2012:

Der erste komplette Trainingstag ist geschafft! Herrliches Wetter und gute Stimmung.
Das morgentliche Schwimmen ging gut von der Hand, das anschließende Frühstück noch besser!
Yvi testet erst mal das Radfahren in Gruppe 3, maui geht mutig in die erste Gruppe. Eigentlich war Einrollen angesagt. Aber es wurde schnell und hügelig.
Es ist 21:30 Uhr (Ortszeit). Wir freuen uns auf den Schlaf und auf den nächsten Trainingstag.
Sportprogramm:
07:30 Uhr 60 Minuten Schwimmen, viel Technik, 2,4 km
12:00 Uhr Abfahrt Radtour, maui Gruppe 1 (83 km/1254 hm), yvi Gruppe 3 (58 km / 600 hm)
16:00 Uhr Ausschwimmen (ca. 30 Minuten, 1000 m)
17:00 Uhr 35 Minuten Stabi bei Marco
Insgesammt wieder 444 Treppenstufen!

 

 

Bilanz maui: 5,5 km Schwimmen, 97 km Rad / 1300 hm, 7 km Laufen, 35 Minuten Stabi
Bilanz Yvi: 5,6 km Schwimmen, 58 km Rad / 600 hm, 35 Minuten Stabi

 


 

25.02.2012:
Ankunft in Fuerteventura um 8:40 Uhr. Eine Stunde für Kofferabholung und Transport zum Hotel. Leider sind die Zimmer noch nicht fertig. Während andere zum Frühstücken gehen, bauen wir natürlich gleich unsere Fahrräder zusammen. Norbert hatte uns geholfen, sie auseinander zu nehmen (vielen Dank nochmal dafür). Allerdings hat uns das natülich wieder Wein und Sekt gekostet :-)

Die Fahrradmontage klappte erstaunlich reibungslos. Norbert hatte uns gut geschult! Maui kribbelt es in den Beinen. Ein erster Radtest (30 Minuten) und eine kurze Besichtigung von Playitas im Laufschritt (40 Minuten) für die Grundlagenausdauer. Um 16:00 Uhr ging es dann zur ersten Trainingseinheit. 60 Minuten Techniktraining bei Steffi. Yvi und maui werden in die erste von zwei Startgruppen eingeteilt. Es werden insgesamt 2100 m geschwommen. maui hatte es bei der letzten Bahn schon mit einem ordentlichen Wadenkrampf zu tun.
Einige Schwimmdefiziete erkennt Steffi sofort! Da steht noch viel Arbeit bevor! Dann ging es wieder hoch auf das Zimmer. Es sind insgesamt 111 Stufen bis zu unserem Zimmer, die wir mehrfach am Tag Laufen werden. Der Fahrstuhl ist aber so langsam, das wir auf ihn verzichten. Hervorragendes Zusatztraining!

Dann endlich ging es zum Abendessen, Kennenlernrunde und schnell Schlafen, damit man fit in den nächsten Tag gehen kann.

Bilanz maui: 14 km Rad, 7 km Laufen, 2,1 km Schwimmen
Bilanz yvi: 2,1 km Schwimmen


An dieser Stelle entsteht nach und nach ein Blog des Trainingslagers auf Fuerteventura mit der Schwimmschule Natare und Triforyou (Steffi Konrad und Marco Schreck). Ziel des Trainingslagers ist die Schulung der Grundlagenausdauer im Bereich Schwimmen und Radfahren. Das Laufen läuft nur neben her. Yvi bereitet sich auf ihre erste, maui auf seine 4. Langdistanz vor!