Mitglieder Login

Statistik

Beitragsaufrufe
2107275

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Christian Fahs nahm am „Wings for Life World Run” im Team Felix Neureuther teil (09.05.2021)

 

Hier die offizielle Beschreibung von „Wings for Life World Run“:

Beim Wings for Life World Run starten alle Teilnehmer weltweit zur selben Zeit. Dabei ist es unwichtig, ob man Spitzensportler, Hobbyläufer oder blutiger Anfänger ist. Eine Ziellinie gibt es nämlich nicht. Stattdessen setzt sich 30 Minuten nach dem Start das Catcher Car in Bewegung und überholt die Läufer und Rollstuhlfahrer nach und nach. Das Beste: Alle Startgelder und Spenden gehen zu 100% in die Rückenmarksforschung und helfen dabei, Querschnittslähmung zu heilen.

Lauf gegen das Catcher Car

Beim Wings for Life World Run ist so ziemlich alles anders, als du es von anderen Läufen kennst. Zum einen fällt der Startschuss weltweit für alle zur selben Zeit. Und zwar genau um 11 Uhr UTC. Das heißt: Teilnehmer starten in England um 12 Uhr, in Deutschland um 13 Uhr und so weiter... Es gibt keine Ziellinie. Dafür ein virtuelles Catcher Car. Es nimmt 30 Minuten nach dem Start die Verfolgung auf und überholt die Teilnehmer nach und nach. Gemütliche Läufer werden so beispielsweise bei Kilometer 5 überholt, Spitzensportler schwitzen schon mal bis Kilometer 60. Du hast schon ein Ziel? Der Goal Calculator hilft dir bei der Berechnung deiner benötigten Geschwindigkeit. Dein Ergebnis richtet sich nicht nach der gelaufenen Zeit, sondern nach der zurückgelegten Distanz.

 

Das war natürlich wieder genau etwas nach dem Geschmack von unserem Christian (Fahs). Christian war Mitglied im „#teamfelixneureuther“. Das Team belegte weltweit den 2. Platz. Dabei war für Felix Neureuther wichtig, dass das Team vor dem Team seines Freundes Marcel Hirscher plaziert war!

Christian selbst schaffte die Distanz von 15,72 km in einer Zeit von 1:34:34 h bevor ihn das virtuelle Catcher Car einholte.

Christian kommentiert danach:

Gemeinsam haben wir Geschichte geschrieben. So happy, so stolz, so platt“

und er ergänzte:

 

"Gänsehautmoment, wenn man weiß, dass tausende von Leuten um die gleiche Zeit los Laufen und das auf der ganzen Welt. Das schreit auf jeden Fall nach Wiederholung