Mitglieder Login

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
1141211

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Archiv Juni 2018


Startseite bis 03.07.2018:

Vier erste Plätze beim Triathlon in Würzburg

Vergangenen Sonntag rundeten gleich 14 TVG-Starter und zahlreiche heimische Fans an der Strecke in Erlabrunn bei Würzburg das überaus ereignis- und erfolgreiche Sportwochenende ab.

 

Karina Hein (Sprint-Distanz), Edith Herdt, Bianca Kolpak (jeweils Olymipsche Distanz) und Norbert Herdt (Mitteldistanz) erreichten jeweils den ersten Platz in ihren Altersklassen!

Die übrigen Starter konnten ebenfalls erfolgreich finishen und waren mit ihren persönlichen Leistungen sehr zufrieden.

 

Glückwunsch an die Altersklassensieger und alle Finisher!

 

Abgesehen von allen sportlichen Leistungen war der Triathlon in Würzburg eine sehr schöne und familiäre Veranstaltung, bei der die Abteilung Ausdauersport des TVG sehr gut vertreten war, was auch dem Moderator im Zielbereich nicht verborgen blieb.

 

Der gesellschaftliche Aspekt kam ebenfalls nicht zu kurz: im Anschluss an den Wettkampf wurden die Leistungen bei Würstchen, Steaks und dem ein oder anderen Kaltgetränk noch gebührend nachbesprochen und gefeiert. Vielen Dank an dieser Stelle an Familie Herdt, die als eingefleischte Camper das nötige Equipment hierfür zur Verfügung stellten.

 

Das Highlight dabei bildete der Besuch unseres Helden und frisch gebackenen Xtreme-Triatheten, Christian Haas und seines Xtreme-Triathleten-Machers, Stefan Klemm. Auf dem Heimweg aus Österreich ließen es sich die beiden nicht nehmen, sich in Würzburg blicken zu lassen.

 

Auch an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch, Christian!

 

 

Weitere Bilder folgen.

 

Ergebnisse_Wuerzburg

 


Christian Haas finisht beim Austria eXtreme Triathlon 2018!

 

Nach 2014 hat es im zweiten Anlauf  beim eXreme Triathlon in Österreich geklappt. Christian Haas hat am Samstag  den eXtreme-Triathlon gefinisht.

 

Die ganze Abteilung ist stolz auf Christian und gratuliert ganz herzlich!
Beim „Austria eXtreme-Triathlon“ galt es 3,8 km in 14 Grad kaltem Flusswasser (Mur) zu Schwimmen. Davon konnten 2 km mit der Strömung und mussten 1,8 km gegen die Strömung zurück gelegt werden.
Beim Radfahren waren ursprünglich 186 km mit 3900 Höhenmeter vorgesehen. Auf Grund von Straßensperren verlängerte sich die Strecke allerdings in diesem Jahr auf fast 210 km, dafür waren es ein paar Höhenmeter weniger. Das ist aber immer noch nicht genug. Auch das Laufen hatte es extrem in sich: 44 km mit 1900 Höhenmetern waren angesagt.

 

Christian wurde in der Vorbereitung von Heiko Gerhart betreut. Mit viel Know-how und Einfühlungsvermögen baute Heiko seine Trainingspläne auf. Christian befolgte die Trainingspläne streng und war von seinem Erfolg bis kurz vor dem Start überzeugt.

 

Da jeder Teilnehmer einen Betreuer benötigte, stellte sich Vereinskollege Stefan Klemm zur Verfügung. Stefan fuhr mit Christian nach Österreich und betreute Christian vor und während des Wettkampfs. Darüber hinaus war Stefan noch als Live-Reporter für die TVG-Abteilung tätig.

 

Um 4:30 Uhr startete das Unternehmen eXtrem-Triathlon. Die Zweifel, die sich bei Christian vor dem Start einstellten, ließ sein Betreuer Stefan nicht zu! Der Aufwand war einfach zu groß, um nun alles abzusagen. Also musste Christian die Suppe auslöffeln / in die Suppe (Mur) einsteigen, die er sich eingebrockt/ vorgenommen hatte!
Das Schwimmen lief besser als erwartet. Durch Adrenalin/Aufregung und Neoprenanzug war das Wasser nicht so kalt wie befürchtet. Die ersten 2 km mit der Strömung gelangen problemlos und im 3. Anlauf schaffte Christian es auch die letzte Boje gegen die Strömung zu um kurven. Nach 1:29 h verließ Christian das Wasser.

 

Nach dem Schwimmausstieg wurde Christian durch Stefan verpflegt und es ging weiter auf das Rad. Spätestens jetzt begann der Wettkampf Christian richtig Spaß zu machen. Er konnte nach und nach einige seiner Mitstreiter überholen und das gab ihm immer wieder Auftrieb. Insgesamt gab es „4 anspruchsvolle Berge“ auf dem Weg der 3900 Höhenmeter zu überwinden. Instruktionen der Renneinteilung von Heiko wurden durch Stefan übermittelt. Das half Christian sehr. In der Heimat befürchtete man, dass Christian das Rennen zu schnell angeht, denn er war flott unterwegs. Aber diese Befürchtungen schienen unbegründet. Auf Anweisung von Heiko/Stefan beobachtete Christian seinen Puls und fuhr ein gleichmäßiges Rennen.
Bei km 100 gab es eine Schrecksekunde! Christian hatte sich am Berg verschaltet und musste absteigen. Beim Versuch wieder anzufahren, stürzte Christian. Aber nach kurzer Zeit konnte Christian das Rennen mit ein paar kleineren Blessuren wieder aufnehmen.

 

Stefan musste Christian mit dem Auto auf der Radstrecke begleiten. Als Stefan am Straßenrand einen anderen Teilnehmer fragte, ob ihm was fehlt, antwortete dieser: „Ja, 2 zusätzliche Gänge…“.

 

Nach 9:10 h war auch das Radfahren geschafft. Christian hatte sogar „die Chinesen“ hinter sich gelassen und befand sich inzwischen im gesicherten Mittelfeld weit entfernt von den Cut-off Zeiten die ihn früher haben ausscheiden lassen.

 

Euphorisiert ging es nach kurzer Verpflegungsstopp auf die Laufstrecke. Christian legte sich eine Laufeinteilung zurecht, die es ihm ermöglichte, sich immer wieder zu erholen. Nach Laufpassagen legte er immer wieder kurze Gehpassagen ein. Das ermöglichte ihm eine gute Ernährung und die Kontrolle des Pulses. Bis zur Hälfte der Lauf-Distanz war das soweit möglich. Dann ging es nur noch hoch oder steil hoch. Ab km 27 kam dann Betreuer Stefan dazu. Die letzten 17 km mussten die angehenden Ironmänner gemeinsam mit Ihren Betreuern zurücklegen. Es wurde immer steiniger und teilweise rutschiger. Aber Christian war weiter gut in der Zeit und mit jedem Schritt den er vorwärts ging, war er sicher, er würde sein Ziel erreichen. Nach km 42 ging es dann endlich bergab. Auch wenn die letzten 2 km noch mal schwierig waren, war das Hochgefühl bereits zu spüren. Nach über 7 h Laufzeit und einer Gesamtzeit von 18 Stunden und 13 Minuten war es geschafft. Nicht nur die Leistung sondern auch die Platzierung (Platz 35 aller Teilnehmer von 96 gestarteten Teilnehmern) konnte sich sehen lassen!

Christian war stolz auf sich und dankt vor allem Heiko für die gute Vorbereitung und Stefan für die Exzellente Betreuung! Außerdem dankt er vor allem seiner Familie für die Unterstützung in den vergangenen Monaten!

 


Keiler Bike Marathon mit 4 heimischen Startern

 

Bei Top Mountain Bike Bedingungen waren 215 MTB’ler auf der 60km Strecke und 52 auf der 90 km Strecke am Start. Viele Abfahren waren auf Singletrails zu bewältigen, die Anstiege erfolgten meist auf Schotterwegen. In der ersten Runde war das Feld auf dem 30km Rundkurs noch dicht beisammen, aber im zweiten Abschnitt zog es sich weit auseinander. Den vier Mountainbikern aus Großwallstadt hat die gut organisierte Veranstaltung viel Spass bereitet und sie haben mit ihren Zeiten einen tollen Wettkampf erlebt. Mit einem Keiler Weizen zum Abschluss belohnten sie sich im Ziel.

 

 

Name

AK

Lab 1

Lab 2

Total

Pl.
AK

Carsten Geis

SEN III

1:45:08

1:38:36

3:23:44

28

Jürgen Völker

SEN III

1:44:44

1:39:44

3:24:29

29

Jürgen Tillack

SEN III

1:45:11

1:47:28

3:32:39

36

Harald Haun

SEN III

1:47:45

1:50:18

3:38:04

39

Ergebnisse_Lohr 


Honischlauf Niedernberg: Fünf TVG-Athleten eröffnen sportliches Großkampf-Wochenende - Stephan Neu mit neuer TVG-Bestzeit auf 10 km!

 

Stephan Neu und Michal Zelensky nahmen sich die 10 km-Strecke vor, Daniela Schindler, Thomas u. Michael Hein die 5 km. Stephan knallte mit 0:36:41 Stunden nicht nur eine neue persönliche, sondern sogar eine neue TVG-Bestzeit auf den Asphalt! Gleichzeitig erzielte er den 8. Gesamtplatz und den 3. Platz seiner Altersklasse - Respekt, Anerkennung und Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

Dani erreichte auf den 5 km in 0:25:48 Stunden den 2. Platz in ihrer Altersklasse und damit einen weiteren Podestplatz für den TVG. Und auch die weiteren Ergebnisse konnten sich sehen lassen - alle Läufer waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen.

 

Allen Finishern herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnisse_Niedernberg


Startseite bis 25.06.2018:

Christian Haas beim austria eXtreme am Start

 

Am Samstag ist es soweit. Christian startet den Versuch den austria eXtreme zu bewältigen.

 

Es müssen 3,8 Km in der Mur geschwommen werden - davon 2 km flussabwärts und 1,8 km flussaufwärts. Das Ganze bei 14 Grad Wassertemperatur.
Danach geht es auf dem Rad  quer durch die Steiermark. 186 km mit über 3900 Höhenmeter sind zu überwinden.
Beim Laufen wird es nicht viel einfacher. Hier warten 44 km mit weiteren 1900 Höhenmetern.

 

Auf der Veranstalter-Homepage http://www.autxtri.com/ wird der Wettkampf so beschrieben:

 

Das Rennen ist eine extreme Herausforderung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dafür mit einer atemberaubenden Landschaft belohnt. 
Beim Austria eXtreme Triathlon ist die Zeitmessung zweitrangig. 
Im Vordergrund stehen vielmehr der persönliche Einsatz und das herausfordernde Abenteuer, welches die Athletinnen und Athleten mit ihren Betreuerinnen und Betreuern teilen. Die gewinnende Erfahrung inmitten spektakulärer Kulisse und atemberaubender Naturlandschaften machen die Veranstaltung zu einem unvergesslichen sportlichen Erlebnis. 

 

Auf der Veranstalter Homepage http://www.autxtri.com/ wird es am Samstag auch ab 4:30 Uhr einen Live-Ticker geben.

 

Christian bedankt sich jetzt schon mal bei allen, die in der Vorbereitung mitgeholfen haben. Vor allem Heiko (Gerhart) für die Erstellung einiger Trainingspläne und Stefan Klemm, der ihn bei dem Wettkampf als Supporter unterstützt.

 

Wir wünschen Christian alles Gute, viel Erfolg und Spaß und ganz viele tolle Eindrücke!


Keiler Bike 4 TVG Mountenbiker am Start


Ausschließlich Wald- und Schotterwege, gespickt mit anspruchsvollen Downhills und Singletrails. Guter Trainingszustand erforderlich!
Eine der schönsten und anspruchsvollsten Strecken Deutschlands! (Homepage des Veranstalters).
Die vier MTB’ler Jürgen Tillack, Jürgen Völker, Carsten Geis und Harald Haun starten am Sonntag beim Keiler Bike Marathon in Wombach auf der 60 Km Distanz. Die vier haben zwei Runden a 800hm zu bewältigen. Der Start erfolgt um 9:30. Das Ziel ist die Strecke in einer Zeit unter vier Stunden zu bewältigen.

https://www.keiler-bike.de/keiler-bike-marathon


Würzburg-Triathlon in Erlabrunn mit 14 TVGler am Start

Am kommenden Sonntag steht das nächste Triathlon-Event an. In Erlabrunn bei Würzburg kann man Triathlon auf der Sprint-, Olympischen oder Halbdistanz machen. Im vergangenen Jahr waren wir hier schon stark vertreten. In diesem Jahr steigern wir das noch. Insgesamt sind 14 TVGler beim Würzburger Triathlon gemeldet:

Sprint-Distanz (300 m Schwimmen, 34 km Radfahren, 5 km Laufen):

- Karina Hein

- Michele Nickles

Olypische Distanz (1500 m Schwimmen, 38 km Radfahren, 10 km Laufen):

- Edith Herdt

- Bianca Kolpak

- Thomas Hein

- Jason Rogers

- Patrick Steudel

Olympische Distanz, Staffel

- Jutta Nickles (Schwimmen), Daniela Schindler (Radfahren), Corinna Kalbfleisch (Laufen)

- Yvonne Mauerhoff (Schwimmen), Thomas Mauerhoff (Radfahren), Heiko Gerhart (Laufen)

Mitteldistanz (2100 m Schwimmen, 76 km Radfahren, 20 km Laufen):

- Norbert Herdt

Veranstaltungsinformationen


Stephan Neu vorletzter Vorbereitungswettkampf bei der Mitteldistanz in Heilbronn

Mit dem vorletzten Formcheck  vor seinem Ironman in Maastricht (05.08.2018) war Stephan Neu diesmal nicht ganz zufrieden. Er absolvierte die Challenge in Heilbronn und war auf der Mitteldistanz unterwegs. Nach 32 Minuten kam Stephan aus dem Wasser. Die 88 km auf dem Rad absolvierte Stephan in 2:40 h. Beim Laufen konnte er seine Stärken diesmal nicht ausspielen. Für die 20,3 km benötigte Stephan 1:35 h.
Jetzt gilt es in der restlichen Vorbereitungszeit den letzten Schliff in den Trainingseinheiten hin zu bekommen. Dazu dient unter anderem der Start beim Churfrankentriathlon in Niedernberg am 15.07.2018.

Ergebnisdetails


Startseite bis 18.11.2018:

TVG Rennrad

In Vorbereitung auf einige Triathlonveranstaltungen blühen die Rennradaktivitäten des TVGs wieder auf. Am Sonntag waren 8 Rennradfahrer unterwegs, die nach der Ausfahrt noch einen gemeinsamen Koppellauf machten.


Corinna Kalbfleisch gewinnt ihre Altersklasse beim Wartturmlauf in Schaafheim

Ihre sehr gute Laufform konnte Corinna Kalbfleisch beim Wartturmlauf in Schaafheim unter Beweis stellen. Auf der ohnehin schwierigen Strecke war es angesichts der tropischen Temperaturen „hässlich zu laufen“. Corinna schaffte das aber! In einer Zeit von 0:52:08 gewann sie ihre Altersklasse!

Ergebnisdetails 


Heiko Gerhart finisht seine nächst Mitteldistanz in Ingolstadt 

Trotz einiger Probleme in der Vorbereitung absolvierte Heiko Gerhart souverän die Mitteldistanz in Ingolstadt. Hier sein Bericht:

 

„Der Wettkampf war alles erste Sahne. Einmal habe ich mich leicht verschwommen. Daher bin ich 2 km geschwommen. Das Radfahren war bis km 55 top. Dann hatte ich einen leichten Hänger und der Lauf war auch bis km 15 top. Dann musste ich 3 km lang kämpfen. Auf den letzten 2 km war alles wieder gut. Ich bin rundum zufrieden. Es ist ein mega-schöner Wettkampf! Dort müssen wir nochmal mit dem TVG hin. Gegen das Windschattenfahren wurde in diesem Jahr hart durchgegriffen.“

Ergebnisdetails


 

 

39. Seligenstädter Marathonstaffel: Mannschaft des TVG-Ausdauersport mit Podestplatz!

 

 

Am Donnerstag, 6. Juni 2018 traten zwei Teams beim Mannschafts-Marathon in Seligenstadt an. Bei diesem Wettbewerb galt es für die Mannschaften, jeweils bestehend aus 6 Läufern, zusammen die Marathondistanz von 42 km zu bewältigen. So waren es für jeden Läufer 7 km.

 

Auch wenn bei diesem tollen Event der olympische Gedanke und das Zusammensein im Vordergrund standen, waren die 7 km bei sehr heißen Bedingungen doch eine Herausforderung.

 

Belohnt wurde das Team Großwallstadt 1 mit einem 3. Platz in der Mixed-Wertung mit einer Zeit von 03:09:21 Stunden.

 

Das 2. Team belegte in 03:39:35 Stunden einen ebenfalls hervorragenden 13. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Teammitglieder Mannschaft 1:
Kalli, Edith, Norbert, Bianca, maui, Michele

 

Teammitglieder Mannschaft 2:

Corinna, Sven, Stefan K., Jürgen, Anne, Danni

 

Ergebnisdetails 

Ergebnisse_Seligenstadt

Bilder_Seligenstadt


Startseite bis 11.06.2018:

Quarterman Bruchköbel: Stephan Neu in Topform!

Im Rahmen des Quartermans in Bruchköbel traten Heiko Gerhart und Stephan Neu bei der TSG Kleinostheim III in der 5. Hessischen Triathlonliga an. Die Mannschaft errang den ersten Platz! Nicht zuletzt wegen der sehr starken Leistungen unserer Athleten.

Es galten jeweils ein Viertel der Ironmandistanzen zu bewältigen (950 m Schwimmen, 45 km Radfahren und 10,5 km Laufen)

Heiko Gerhart war mit seinem Wettkampf sehr zufrieden. Derzeit von Verletzungen gebeutelt wußte Heiko nicht wo er steht. Besonders hatte Heiko vor dem abschließenden Lauf Respekt. Nach gutem Schwimmen (17:51 Min.) folgte das bergige Radfahren. Bei etwas warmen aber ansonsten optimalen Bedingungen machte das Radfahren sowie der gesamt Wettkampf allen Akteuren sehr viel Spaß. Heiko kam nach knapp 1:20 h vom Rad auf die Laufstrecke. Auch hier konnte er ein konstantes Rennen in 0:49:38 h absolvieren. Sein Fazit: "Völlig k.o. aber absolute Sahne".

Noch besser lief es beim zukünftigen Maastrich Ironman Stephan Neu. Er zog gleichmäßig und gekonnt seine Runden auf der 50 m Bahn in Bruckköbel. Nach nur 0:16:38 Minuten stieg Stephan aus dem Wasser. Dann lief es noch besser auf dem Rad. Nach bärenstarken 1:16:38 h kam er bereits in die Nähe der Spitze seines Rennens. Am Ende lief Stephan noch eine 0:42:25 h (4er Schnitt) und konnte sein Rennen als Drittplatzierter beenden.

Sein Ergebnis: Rennen: Platz 3, Einzelplatzerung 5. HTL: Platz 5, Altersklasse: Platz 3

Hinzu kommt noch der 1. Platz der Mannschaftswertung für Heiko und Stephan!

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisdetails


Startseite bis 06.06.2018:

10 Freunde Team-Triathlon in Dieburg:
TVG mit zwei Mannschaften vertreten

Dank der hervorragenden Organisation von Harald Haun ist es uns gelungen, am 27.05. zwei Mannschaften beim 10 Freunde Team-Triathlon in Dieburg zu stellen. Vielen Dank an dieser Stelle an die TVG-externen Teilnehmer für ihre Unterstützung. 

 

Die Mitglieder der beiden Teams, bestehend aus 10 Athleten (plus ggf. einem zusätzlichen Athleten als Ersatzmann / -frau), bestritten bei herrlichem Wetter jeweils im Schwimmen eine Strecke von 380 m, 18 km Rad fahren und 4,2 km Laufen. In Summe ergab sich so eine Triathlon-Langdistanz (3.800 m Schwimmen, 180 km Rad & 42 km Laufen).

 

In der Wertungsklasse "Traumtänzer" erzielte das Team TVG Ausdauersport 1 in 13:41:50 Stunden Platz 39, das Team TVG Ausdauersport 2 in 12:03:12 Stunden Platz 12. Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher!

 

Alle Teilnehmer waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Für einige war es sogar der erste Triathlon überhaupt. Die Veranstaltung bot in einem zwanglosen (so wurden beispielsweise keine besonderen Anforderungen an das Wettkampfrad gestellt - auch ein Klapprad war auf der Strecke zu sehen), aber dennoch professionellen Rahmen eine sehr gute Gelegenheit, Triathlon-Luft zu schnuppern. Vielleicht können wir das ein oder andere neue Mitglied bei uns begrüßen - wir freuen uns immer über Zuwachs in unserer Ausdauersportrunde!

 

Ergebnisse_Dieburg

Bilder_Dieburg


Startseite bis 27.05.2018:

Kalli wurde 50!

Unser Bäcker Karlheinz Eppig wurde am Samstag 50 Jahre alt. Das wußten natürlich alle. Was "Kalli" aber nicht wußte, dass er einen Überraschungslauf mit dem TVG Ausdauersport machten durfte. In Zusammenarbeit mit seiner Frau Karola überraschten wir ihn an seinem Ehrentag zu einer gemeinsamen Ortsrunde. 19 Mann holten den verduzten Kalli ab. Karola drückte ihn seine Laufklamotten in die Hand und los ging es. Vorher gekam Kalli noch einen 50ger Luftballon umgehängt und eine Krone aufgesetzt. Unterwegs durfte Kalli dann noch 50 Liegestütze machen.

Zuhause wieder angekommen gab es die nächste Überraschung: Die Familie und die Nachbarn hatten in der Zwischenzeit ein ordentliches Fest auf die Beine gestellt. Der Lauf beinhaltete noch einen standesgemäßen Zieleinlauf für Kalli.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Bilder


Neuer Doodle TVG Ausdauersport goes Volleyball?

Wer hat Lust und Zeit am 24.06.2018 beim der SV Großwallstadt-Volleyball-Ortsmeisterschaft für den TVG Ausdauersport teilzunehmen?

Bei Interesse bitte im folgenden Doodle bis zum 25.05.2018 eintragen!

Doodle-Volleyball-Ortsmeisterschaft