Mitglieder Login

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
1113256

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Athletenbericht Edeltrud Conrad vom Staffelwettbewerb Frankfurt Marathon 30.10.2011

 

Staffel-Marathon ?  ja was is den des?....

 

... des sin doch die, die einem dauernd vor de Fis rumrenne, die die echte

Marathon-Läufer  nur  störn, umrenne un wegstumbe

und dann was sin schon die paar Kilometer..??

Des kann doch jeder laufen!!

 

nee ganz so einfach ist das nicht....

 

das Laufen war noch das einfachste ( davon abgesehen, dass uns schwindelig wurde vom vielen Slalom-laufen J )

Eine Staffel steht und fällt mit den Wechseln. Schnell sein ist oberste Pflicht. Seine Partnerin unter Hunderten zu finden, unsere Start-Nr. 1226 nach anstrengendem Lauf in die Knie gehen, mit zitternden Händen das Wechselband abmachen bei der anderen am linken Fuß außen ankletten ( es auf der Strecke nicht verlieren... es lockerte sich schon manchmal). Dazu noch den Kleiderbeutel weitergeben ;-) wenn vorhanden, Partnerin abklatschen und viel Glück wünschen....phfff  ganz schön viel !!

 

Staffel das sind:

4 Starts, 4 verschiedene Startpositionen ( die muß man erstmal finden), 4x Aufgeregtsein (4x so viel Chaos),  4x soviel aus Klo, 4x4 in der Warteschlange stehen, 4x Kleiderbeutel, Vordemlaufbeutel/Nachdemlaufbeutel (oder wie war das noch mal???) schleppen ( und dann vergessen den richtigen der richtigen mitzugeben), Zusammentreffen nach dem Lauf organisieren ( was für ein Ding? dieses Gelbe, wie heißt das, wo ist das?, na das kurz vorm Ziel, rechts oder links??) ohne Geld eine Toilette finden, ohne Handy mit den anderen treffen. Und das allerschlimmste warten, warten, warten... Birgit kommt gleich, ja wann ist den gleich und woher wusste Wolfgang das? Kommt sie rechts oder links? Sieht sie uns auch?

Staffel-Marathon ist eine echte Herausforderung!!! ;-)

 

Wir haben es geschafft, den wir hatten ja Wolfgang J unseren Fahrer, Bodygard, U- und S-Bahnfinder und Kleiderbeutelschlepper. Die ganze Zeit geduldig und gutgelaunt vom Marathon nix gesehen, aber dafür viel U-Bahn, immer mit dem Handy in der Hand ( bis es nicht mehr wollte J). So war es ein großartiges Erlebnis, Strecke, Wetter, die Stimmung „der rote Teppich“). Ich danke euch dafür, wir waren ein gutes Team. Auch so kann Marathon sein!

 

Vielen Dank, Bianca, Anne, Birgit und Wolfgang

Danke an die Fan’s für’s da sein ( Martina dein T-Shirt, eine tolle Idee)

Glückwunsch und Gratulation an die erfolgreichen Marthonis J  super Leistungen !!

 

Edeltrud