Mitglieder Login

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
1179951

Unsere Partner

     
     

1888

   
     
     
 

 

 

 
       
   
     
   
     
   

Kalmit-Cup 07.09.2013

(Einträge von Claus Blank)

Vorbericht:

Unter dem Motto - Vorsicht Klappeis! startet am Samstag wieder der Kalmit Klapprad Cup.

Weitere Infos gfibt es unter: http://www.kalmit-klapprad-cup.de/

Antja, Stefan und Claus haben am Samstag die letzten Optimierungen an den Klappies durchgeführt und die finalen Entscheidungen zur Ritzelgröße, Kurbellänge und Bereifung getroffen. Obwohl das Motto einen Kälteeinbruch voraussagt wurde nach längerer Beratung trotzdem auf Spikes verzichtet!

Die Trainingsfahrten an der Kleinwallstädter Kapelle wurden zwar von der Bevölkerung mit Unverständnis aufgenommen - aber von den Athleten durchwegs positiv bewertet.

Wir sehen und am Samstag an der Kalmitt Strasse!

Achtung - es gibt neues zum Tuning!!

Das Rad (Eisenschwein) von Claus wiegt derzeit 14 Kg, obwohl die Ventilkappen abgenommen wurden. Evtl wird durch den Tausch der (neuen) weißen Pedale, die beim Völker für 9,90 DM gekauft wurden gegen die Shimano Klickies noch eine Gewichtsersparnis von ca. 30 g erreicht.

Die Wetterprognosse für Samstag sieht 30 Grad vor, wodurch die geplanten Bären und Hasenkostüme als verkleidung vermutlich wegfallen.

Zum Thema Ritzel, Kurbellänge und Übersetzungsverhältnis wird Stefan vermutlich ein ganzes Buch schreiben - und einen zweistündigen Vortrag auf der Jahresabschlußfeier halten - Orgateam bittevormerken!

Bericht siehe Komentar!!!

Antje, Stefan & Claus

Bericht:

Es hat geKLAPPT – das Wällschter Team der Klappradwintersportlerin und Klappradwintersportler hat die Kalmit bezwungen.Klapteam 2013
Trotz des vorhergesagten Wetters (10cm Neuschnee und Maximaltemperaturen von -3°C) hat sich unser Trio erfolgreich den Berg hoch gequält.

Nach dem Parken des Wohnmobils am oberen Stopomat Parkplatz ging es nach dem letzen Feintuning zunächst die 7km und 500 Tiefenmeter zum Start. Dort fanden sich derweil die 497 Konkurrenten ein. Die Aufteilung der Klappeis-Fans kann man grob in Gelatti-Fraktion, Wintertiere, Wintersportler, Winterdienst und sonstige Freaks aufteilen.
Während einer sich auf der Rolle vorbereitete, tranken die anderen gemütlich ihre Schorle und Bier.
Der Winterdienst mit seinen diversen Streu- und Räumfahrzeugen sorgte für freie Strassen, was jedoch zu Protesten bei Pinguinen, Eisbären und Schneemännern unter Führung des groovenden Yeti führte. Diverse Ski, Schlittschuh und Schlittenfahren sahen sich ebenfalls benachteiligt. Doch durch Vermittlung der pfälzer-italienischen Klappeis-Paten konnte eine Einigung erzielt werden.

Um exakt 15:00 Uhr erklang der Startschuss nach einer Einweisung auf die Regeln (10 Gebote) und der Wällschter Salzsack (finales Übersetzungsverhältnis nicht bekannt) stürmte gleich nach vorn, während Klapp-Wällschter und Lucia vom Lichte sich eher im Felde der Klappverrückten treiben ließen. Am Ende des Feldes waren die Schwertransporte, die ihre Skibox und das aktuelle Modell des Klapp-Wohnmobils Model „Iglu“ vorführten.
Angetrieben von den begeisterten Zuschauern ging es dann auf teilweise schneebedeckter Strasse zur Kalmit hoch, wo der Salzsack sofort Weißherbstschorlen aufklappte um die Wällschter mit Alkohol angemessen aufzuwärmen.
Neben vielen anderen Ding bleibt zu bemerken, dass die Klapp-Griller beim 10-Jährigen ihren Grill vergessen hatten; dass alle Wällschter persönliche Bestzeit fuhren – die hier aber keine Rolle spielt; die Kerzen auf Lucia’s Kopf nicht abgebrannt sind; die Puppe im Rucksack keinen Alkohol getrunken hat – und dass es ne echt geile Veranstaltung war…

Hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder.

Lucia, Salzsack & Klapp-Wällschter

Kommentar Stefan:

Schorle und Pfalz, Gott erhalt´s!